Freitag, 23. Februar 2024

Paypal: Woher kommt der große Erfolg?

30. Juli 2021 | Kategorie: Finanzen, Freizeit & Hobby, Ratgeber

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

PayPal kennen nicht nur die meisten Internetnutzer, sondern der Name dürfte mittlerweile jedem Verbraucher bekannt sein, der bereits in einem Online-Shop einen Kauf getätigt hat.

Hinter dem Unternehmen PayPal steckt eine unglaubliche Erfolgsstory, die Ende der 1990er Jahre im Rahmen des Dotcom-Booms unter der Führung von Elon Musk entstanden ist.

Der rasante Aufstieg

PayPal ist im März 2000 aus der Fusion von on Confinity und X.com entstanden. Confinity war ursprünglich ein Unternehmen, das sich in erster Linie auf die Entwicklung neuer Bezahlmethoden für das World Wide Web fokussierte, während X.com zu dieser Zeit als Internet-Finanzdienstleister aktiv war und von dem heutigen Tesla-Chef Elon Musk geführt wurde. Ein essenzieller Meilenstein für den Erfolg von PayPal ist die Übernahme durch eBay.

Im Oktober 2002 kaufte Ebay PayPal für unglaubliche 1,5 Milliarden US-Dollar. Bereits kurze Zeit nach Übernahme des Online-Bezahldienstes hat eBay PayPal auf seiner Online-Plattform als exklusiven Payment-Provider integriert. Demzufolge hatten viele eBay-Nutzer auch einen PayPal-Account, weshalb die PayPal-Übernahme und die vollständige Integration in eBay relativ leicht vonstatten ging.

Worin liegt das Geheimnis des Erfolgs?

Der enorme Erfolg von PayPal beruht jedoch nicht nur auf der Übernahme durch eBay. So sind beispielsweise Zahlungen mit PayPal besonders schnell und einfach zu realisieren. Heutzutage kommt PayPal nicht nur für das Bezahlen in Online-Shops zum Einsatz, sondern es gibt auch eine Vielzahl seriöser PayPal Casinos und Content-Anbieter, die PayPal als Zahlungsmethode akzeptieren. Lieferungen oder Dienstleistungen können somit sofort erbracht werden. Darüber hinaus erhielt PayPal im Laufe der Jahre zahlreiche neue Funktionen und Features, die den Erfolg des Online-Zahlungsdienstleisters maßgeblich beeinflusst haben. Hierzu gehören Leistungen wie:

  • Ratenzahlung via PayPal
  • erstklassiger Käuferschutz für Produkte und Serviceleistungen
  • Zahlung binnen 14 Tagen (Rechnungskauf)

Darüber hinaus muss ein PayPal-Konto nicht mehr zuerst aufgeladen werden, bevor man es fürs Online-Bezahlen nutzen kann. PayPal-Nutzer können einfach die Kreditkarte oder das Bankkonto mit ihrem Account verknüpfen und einfach und bequem online bezahlen.

Aktuelle Neuigkeiten und Entwicklungen

PayPal gehört heutzutage zu den bekanntesten und führenden Dienstleistern im Bereich der Online-Bezahllösungen. Allerdings gibt es auch eine Vielzahl konkurrierender Unternehmen, wie beispielsweise Payoneer oder Skrill, die vergleichbare Leistungen bereitstellen. Aber auch mit Services wie Apple- oder Google Pay rücken innovative Bezahlsysteme immer stärker in den Fokus der Nutzer.

PayPal muss selbstverständlich in die Entwicklung neuer Funktionen und Features investieren und sich den neuen Marktbedingungen anpassen, um den Status als Branchenprimus zu behalten. PayPal investiert in den letzten Jahren nicht nur in den Privatkundenbereich, sondern richtet den Fokus auch stärker an die Bedürfnisse von Händlern bzw. Gewerbekunden. Es gibt aber auch einige Aspekte, die von vielen Nutzern in letzter Zeit als eher negativ aufgefasst werden. So setzt beispielsweise eBay nicht mehr exklusiv auf PayPal, sondern öffnet seine Plattform für andere Online-Bezahldienste.

Fazit

Bei PayPal handelt es sich um eine der bedeutendsten Online-Bezahllösungen und daran wird sich in Zukunft auch wenig ändern. Allerdings sollte sich das Unternehmen nicht auf seinen vergangenen Erfolgen ausruhen, da es immer schwieriger sein wird, die Position als Branchenprimus zu verteidigen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen