Mittwoch, 29. Mai 2024

Oberbürgermeisterwahl in Kaiserslautern: Beate Kimmel und Anja Pfeiffer in der Stichwahl

12. Februar 2023 | Kategorie: Politik regional, Regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Bürgermeisterin Beate Kimmel erreichte die meisten Stimmen.
Foto (Archiv): Stadt Kaiserslautern/red

Kaiserslautern – In Kaiserslautern waren die Bürger heute  (12. Februar 2023)  aufgerufen, ein neues Stadtoberhaupt  zu wählen.

Sieben Kandidaten haben sich beworben: Bürgermeisterin Beate Kimmel (SPD) will Oberbürgermeisterin werden, Beigeordnete Anja Pfeiffer (CDU), Tobias Wiesemann (Grüne), Katharina Welsch-Schied (Unabhängige Kandidatin), Thomas Kürwitz (Unabhängiger Kandidat), Evangelos Karanikas (Unabhängiger Kandidat) und Rainer Rocholl (Die Basis) ebenso.

Nach Auszählung aller 62 Stimmbezirke geht Beate Kimmel als deutliche Siegerin hervor: Sie erreichte 36,50 Prozent der Wählerstimmen. Auf Platz zwei landete Anja Pfeiffer. Beide Kandidatinnen müssen nun  am 26. Februar in die Stichwahl. Der bisherige OB Klaus Weichel tritt nach 16 Jahren aus Altersgründen nicht mehr an.

Weitere Ergebnisse: Thomas Kürwitz 19,69 Prozent, Tobias Wiesemann 18,96 Prozent, Katharina Welsch-Schied 2,41 Prozent, Rainer Rocholl 1,43 Prozent und Evangelos Karanikas 1,25 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 35 Prozent.

Rückenwind für Kimmel kam postwendend aus Mainz: Roger Lewentz, Landesvorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz, und Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, sagten: „Optimistisch geht es jetzt in Richtung Stichwahl. Für die nächsten Wochen bedeutet das: nochmal alles geben. Beate Kimmel hat einen hervorragenden Wahlkampf geführt und den Menschen gezeigt, warum Kaiserslautern rot bleiben muss. Ein großes Dankeschön geht an alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Das war eine großartige Leistung. Beate ist die beste Wahl für Kaiserslautern, denn es liegt ihr besonders am Herzen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, aktiv gegen den Klimawandel zu sein und das beeindruckende ehrenamtliche Engagement der Menschen in Kaiserslautern zu stärken.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen