Dienstag, 22. Mai 2018

Obama will Militärschlag gegen Syrien – Kongress soll entscheiden

31. August 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington- US-Präsident Barack Obama hat sich deutlich für einen Militärschlag gegen das syrische Regime ausgesprochen, aber gleichzeitig angekündigt, den US-Kongress über diese Frage debattieren und letztlich entscheiden zu lassen.

Das sagte Obama am 31. August in einer Fernsehansprache, während vor dem Weißen Haus über hundert Menschen gegen einen möglichen Militärschlag in Syrien demonstrierten. Der Vorfall vom vorvergangenen Mittwoch sei der „schlimmste Chemiewaffeneinsatz im 21. Jahrhundert“ gewesen. Davon sei auch die nationale Sicherheit der USA sowie die Sicherheit der Partner in der Region bedroht, beispielsweise Israels.

Es seien bereits alle Vorbereitungen getroffen worden, so dass ein Militärschlag „morgen, in einer Woche oder in einem Monat“ erfolgen könne, so Obama weiter. Es sei jedoch nicht geplant, dass US-Soldaten den Boden Syriens betreten würden. Obwohl er die Befugnis habe, eine militärische Aktion selber anzuordnen, wolle er den Kongress darüber debattieren und entscheiden lassen.

Dieses Thema sei zu wichtig für „business as usual“. Er frage jedoch den Kongress, ebenso wie die ganze Welt: „Welche Botschaft senden wir aus, wenn wir einen Diktator hunderte Menschen mit Chemiewaffen töten lassen, ohne ihn einen Preis dafür zahlen zu lassen?“ (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin