Sonntag, 21. April 2024

Obama: Kein Einsatz von Kampfjets für Snowden-Festnahme – Handelsblockade gegen Ecuador?

27. Juni 2013 | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

 

Hype wegen Snowdon: Teile des Senats wollten den Ex-Geheimdienstler mit Kampfjets jagen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington – US-Präsident Barack Obama hat Überlegungen, den auf der Flucht befindlichen Whistleblower Edward Snowden mit Hilfe von Kampfjets zu fassen, eine Absage erteilt.

Um einen Hacker zu fassen, setze er keine Kampfjets ein, sagte Obama am Donnerstag. Snowden hatte zuvor Asyl in Ecuador beantragt und soll sich bislang weiterhin in Moskau befinden.

Schnell waren Stimmen laut geworden, Snwoden auf einem möglichen Flug von Russland nach Südamerika mit Hilfe von Kampfjets zu fassen, also beispielsweise ein Flugzeug zur Landung zu zwingen. Darüber hinaus wurden aus den USA Rufe nach einer Handelsblockade gegen Ecuador laut.

US-Kongressmitglieder drohten dem südamerikanischen Land am Mittwoch offen mit schweren wirtschaftlichen Konsequenzen, sollte einem Asylantrag des 30-Jährigen dort stattgegeben werden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen