Dienstag, 27. Juli 2021

Neues Wohnquartier auf ehemaligem Gärtnereigelände in Landau: Weiterer Spatenstich in der Zweibrücker Straße – „Le jardin23“

14. Juli 2021 | Kategorie: Allgemein, Landau, Wirtschaft in der Region

Die Bauarbeiten in der Zweibrückerstraße „le jardin 23“ haben begonnen. Die Fertigstellung der insgesamt 72 Wohneinheiten wurde für Sommer 2023 avisiert.
Foto: Sparkasse

Landau. Die Bauarbeiten für ein weiteres Wohnungsbauprojekt von Unternehmer Denis Baumann in der Zweibrücker Straße haben begonnen.

Mit einem symbolischen Spatenstich gaben Oberbürgermeister Thomas Hirsch, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Südpfalz Bernd Jung und Denis Baumann selbst in dieser Woche den Startschuss.

Auf dem Gelände entsteht ein Wohnquartier mit insgesamt 72 Wohnungen, darunter werden rund 25% sozial gefördert. Passend zur französischen Geschichte dieses Bereichs erhält es den Namen „le jardin23“.

Die Nummer 23 steht dabei symbolisch für die künftige Hausnummer der Anlage. Als sozialen Wohnungsbau bezeichnet man in Deutschland den staatlich geförderten Bau von Wohnungen, insbesondere für soziale Gruppen, die ihren Wohnungsbedarf nicht am freien Wohnungsmarkt decken können.

Die 72 Wohneinheiten teilen sich auf in 10 Gebäude inklusive Tiefgarage. Darunter fallen 13 Wohneinheiten im Kopfgebäude als sozial geförderter Wohnungsbau. Bereits heute sind über 80 % der Wohnungen verkauft, der sozial geförderte Bereich wird durch die Baumann Unternehmensgruppe zur Vermietung bereitgestellt.

Die Wohneinheiten werden durch die re.Invest GmbH (Tochtergesellschaft der Baumann Unternehmensgruppe) und die Sparkasse Südpfalz vertrieben. Der Ausbau erfolgt nach KfW 55 Standard, das heißt, die Gebäude verbrauchen 45 Prozent weniger Energie als ein Neubau, der 100 Prozent der laut Energieeinsparverordnung zulässigen Energiemenge verbraucht.

Voraussetzungen für das Erreichen der energetischen Ziele sind eine hohe Luftdichtheit des Gebäudes, Wärmerückgewinnung oder eine energetisch günstige Heizungsanlage.
Bereits am Quartier Île de France in der Zweibrückerstraße 3 + 5 entstehen durch die Baumann Unternehmensgruppe 36 Wohneinheiten.

Diese wurden an die Sparkassentocher S-Invest verkauft und werden durch diese vermietet. Dank des Erwerbs eines weiteren Grundstücks durch Unternehmer Baumann nur wenige Meter entlang der Straße, kommt man in Summe auf mehr als 110 Wohnungen.

Das Bauvorhaben ist für alle drei Partner eine Win-win-Situation: Es bringt die Stadt Landau ihrem Ziel näher, für ihre Bürger mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, für die Sparkasse ist das Objekt ein weiterer Beweis für die Förderung der regionalen Wirtschaft und Infrastruktur – und für Denis Baumann die unkomplizierte Realisierung eines Objekts mit einem starken Partner in einer florierenden Stadt.

„Es freut mich sehr, dass uns mit der Realisierung des Bauprojekts in der Zweibrückerstraße ein weiterer Lückenschluss im innerstädtischen Bereich gelingt“, betont Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

„In unmittelbarer Nähe zum Bauprojekt im Quartier „Île de France“ entsteht so in diesem Bereich mit insgesamt mehr als 110 Wohnungen, zu denen auch dringend benötigter sozial geförderter Wohnraum und auch Wohnungen für ältere Menschen zählen, eine attraktive Wohnanlage mit einem guten sozialen Mix in zentraler Lage und bester Anbindung an die Landauer Innenstadt“, so Hirsch.

Bernd Jung sieht das Gemeinschaftsprojekt auch als gelungenes Beispiel für erfolgreiches Netzwerken bzw. partnerschaftliche Zusammenarbeit in der Region: „Jeder Partner bringt sich mit seiner Kompetenz ein, sodass am Ende für die Gesellschaft das bestmögliche Ergebnis erzielt wird.

Es freut mich, dass wir als finanzierendes Institut nicht nur den dringend benötigten sozialen Wohnraum fördern, sondern auch das energieeffiziente Bauen und somit auch nachhaltig etwas für unsere Umwelt tun.“

Baumann, der selbst Sparkassenkunde ist, unterstreicht die partnerschaftliche Zusammenarbeit: „Ich freue mich, dass die Sparkasse mich – wie auch bereits bei meinem Projekt Quartier Île de France – unterstützt.

Die gute Zusammenarbeit ermöglicht mir eine effiziente Abwicklung der Baumaßnahme und gibt mir Planungssicherheit, gerade in der aktuellen Situation, in der die Kosten für Baumaterial unvorhersehbar weiter steigen.

Es beruhigt daher, wenn man bei solch einem Projekt einen verlässlichen Partner an der Seite hat.“

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin