Dienstag, 15. Oktober 2019

Mit Tatkraft und Teamgeist dem Regen getrotzt: VR Bank-Mitarbeiter engagieren sich ehrenamtlich bei neun Projekten in der Region

27. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau
Erschöpft, aber glücklich: VR Bank-Mitarbeiter haben wieder ihr Bestes beim Freiwilligentag gegeben. Foto: red

Erschöpft, aber glücklich: VR Bank-Mitarbeiter haben wieder ihr Bestes beim Freiwilligentag gegeben.
Foto: red

Südpfalz. Fast 250 Mitarbeiter der VR Bank Südpfalz krempelten bereits zum siebten Mal die Ärmel hoch und engagierten sich in ihrer Freizeit beim diesjährigen Freiwilligentag der Bank. Zwei Projekte in jedem der fünf Regionalmärkte waren geplant.

Die Streicharbeiten auf dem Kinderspielplatz in Neupotz wurden von der Gemeinde kurzfristig aufgrund des Regens abgesagt. Die Freiwilligen ließen sich vom starken Niederschlag die gute Laune nicht verderben und packten kräftig an. Getreu dem genossenschaftlichen Motto „In der Region – für die Region“ konnte Nachhaltiges geleistet werden:

4,8 Tonnen Beton, zwei Kubikmeter Sand und 14 Meter Gitterstabzaun verbaute das VR Bank-Team gemeinsam mit Ortsbürgermeister Daniel Salm und drei Gemeinderatsmitgliedern auf dem Kinderspielplatz in Freimersheim. Dieser wurde umzäunt und Betonfundamente für vandalismussichere Fußballtore erstellt. Salm lobte die tatkräftige Unterstützung des ganzen Teams und lud die Banker zu einem Fußballspiel gegen den Gemeinderat im Zuge der Einweihungsfeier ein.

Unter der professionellen Leitung von Zimmerermeister Florian Wich rissen die Genossenschaftsbanker, einige Erzieherinnen, Presbyter und Eltern im Pauluskindergarten in Hambach das alte Holzhaus ab und errichteten ein neues. „Alle Helferinnen und Helfer hatten trotz mäßigen Wetters viel Spaß bei der Arbeit und waren am Ende des Tages sichtlich stolz über das Geleistete“, berichtete der Leiter der VR Bank-Filiale in Hambach Jürgen Speth.

Die Fertigstellung des Kletterseilgartens neben dem Pausenhofgelände der Gottfried-Tulla-Schule war die Herausforderung für das VR Bank-Team in Sondernheim. Mit Schubkarren und Schaufeln in den Händen wurde mit Unterstützung aus dem Kreis der Eltern und Schüler ein riesiger Berg von Holzhackschnitzeln zwischen den Bäumen innerhalb der Sandsteinumrandung verteilt. Schulleiter Peter Köhler dankte der VR Bank Südpfalz herzlich: „Ihr Engagement für die Gemeinschaft ist alles andere als selbstverständlich.“

In Knittelsheim engagierte sich das VR Bank-Team rund um das Gemeindezentrum. Während draußen auf dem Spielplatz neuer Sand unter den Spielgeräten verteilt und das Klettergerüst gestrichen wurde, wurde drinnen Parkettboden samt Fußleisten verlegt. Tatkräftig Hand legte Bürgermeister Ulrich Christmann an und das Jugendparlament sorgte für eine reichhaltige Verpflegung.

Aufgeteilt in sieben Gruppen machten sich Helfer in der Realschule PLUS in Kandel daran, den Schulhof in neuem Glanz erscheinen zu lassen. Gemeinsam mit Lehrern, Eltern und Schülern wurden alte Sträucher und Pflanzen entfernt und neue gepflanzt, Unkraut gejätet, die Schulmauer hochdruckgereinigt und ganz viel Holzhackschnitzel und Rindenmulch verteilt.

„Unser genossenschaftliches Motto „Was einer nicht schafft, das schaffen viele“ wurde heute einmal mehr in die Tat umgesetzt“, resümierte Vorstandsmitglied Jürgen Büchler am Ende, der selbst tatkräftig mitarbeitete.

Die Leiterin der Grundschule Schaidt, Elvira Oberle, hatte den VR-sozial-aktiv-Tag aufgrund des regnerischen Wetters kurzerhand in eine Indoor-Veranstaltung umgewandelt. Statt Malarbeiten im Außenbereich wurden jetzt die Stühle im Computerraum abgeschliffen und kreativ bemalt. „Mit beeindruckenden Ergebnissen bewiesen sich die Mitarbeiter der VR Bank als echte Künstler“, schwärmt die Schulleiterin und bedankte sich bei allen Helfern mit einer „Grumbeersuppe“.

Hochbetrieb herrschte mit fast 40 VR Bank-Mitarbeitern, den Erzieherinnen, dem Ortsvorsteher und einigen Eltern im Kindergarten „Spatzennest“ in Nußdorf.

Unter der Anleitung der Leiterin der Kindertagesstätte, Teresa Eichberger, und Ortsvorsteher Dr. Thorsten Sögding wurden auf dem Außengelände Holzhackschnitzel verteilt, Rollrasen verlegt, diverse Häuschen gesäubert und gestrichen sowie die Regenrinne und der Regenwasserablauf vom Laub befreit.

Der Dachüberstand erhielt einen neuen Anstrich und im Innenbereich wurde mehrere Schichten Tapete entfernt. „Die Helferinnen und Helfer hatten alle Hände voll zu tun. Die Zeit verging wie im Flug“, so Bankmitarbeiterin Eva Riehm, die sich zugleich auch als Elternteil engagierte.

25 Kubikmeter Holzhackschnitzel wurden in Rekordzeit auf dem Kinderspielplatz in Offenbach unter Rutsche und Schaukel sowie der Seilbahn ausgebracht. „Wir hätten dafür zwei Tage lang zwei Leute abstellen müssen“, so der Gemeindemitarbeiter dankbar, der die 27-köpfigen Helferschar anleitete.

50 Frauen und Männer stark war der Arbeitstrupp im Streichelzoo in Rülzheim. Nachdem der Einsatz in Neupotz ausfiel, verstärkte das Neupotzer Team die Kollegen in Rülzheim bei der Gestaltung der Außenwand des Steichelzoos zur „alla hopp!“-Anlage. Zahlreiche Pinsel waren im Einsatz. Über die rund 15 Meter lange Wand hinaus wurde das Vereinsheim, die Holzfassade des Hühnergeheges, das Ziegengehege und der Eingangsbereich gestrichen. Und zu guter Letzt der Ziegenstall ausgemistet.

„Unsere Mitarbeiter haben heute einmal mehr gezeigt, dass sie nicht nur hier leben, sondern sich auch in hohem Maße mit der Region identifizieren und sich für das Gemeinwohl engagieren“, so Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz. „Die hohe Einsatzbereitschaft und ein ausgeprägter Teamgeist ließen den Dauerregen zur Nebensache werden“.

Überall arbeiteten die VR Bank-Teams Hand in Hand mit den Verantwortlichen der jeweiligen Einrichtungen zusammen. Zur Anschaffung von Materialien, Farben und Pflanzen stellte die VR Bank Südpfalz für jedes Projekt 500 Euro zur Verfügung. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin