Samstag, 29. Februar 2020

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hält Festrede: „10 Jahre Weincampus ist ein Erfolgsmodell“

6. Februar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Wirtschaft in der Region

Ministerpräsidentin Dreyer: „Der Weincampus ist ein Erfolgsmodell“. Gegründet wurde er durch Kurt Beck (2.v. r).
Foto: Stephan Presser Photography

Neustadt-Mußbach. Rund 200 Gäste waren am Montagnachmittag auf den Weincampus Neustadt gekommen, um das 10-jährige Jubiläum der wissenschaftlichen Einrichtung zu feiern.

„Als deutschlandweit erster dualer Studiengang Weinbau und Oenologie ist der Weincampus Neustadt inzwischen ein absolutes Erfolgsmodell“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei ihrer Ansprache und gratulierte dem Weincampus Neustadt zu der Einrichtung des neuen deutsch-französischen Masterstudiengangs.

Zu den Gratulanten zählte auch der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz Kurt Beck. Er hatte vor 10 Jahren das Projekt „Weincampus Neustadt“ aus der Taufe gehoben. Es sei ihm deshalb eine Herzensangelegenheit gewesen, dem Weincampus zu seinem Jubiläum zu gratulieren, sagte Beck am Montag. Auch der Oberbürgermeister von Neustadt Marc Weigel überbrachte seine Glückwünsche und beschrieb den Weincampus „als eine Pflanze, die wir gemeinsam weiter zum Erblühen bringen wollen.“

Als Vertreter der drei am Weincampus beteiligten Hochschulen gratulierte Prof. Dr. Peter Mudra, Präsident der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen und würdigte den Weincampus als „Kraftfeld der Weinwissenschaften“.

Die Expertise von drei Hochschulen in Verbindung mit den Branchenkenntnissen und der Infrastruktur des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR Rheinpfalz) ermögliche einen Wissenstransfer mit hohem Praxisbezug, so Mudra. Der duale Studiengang Weinbau und Oenologie Rheinland-Pfalz habe sich seit seiner Gründung 2009 zu einem Prestige- und Vorzeigeprojekt dualer Bildungspolitik entwickelt.

Ein Schwerpunkt der Feierlichkeiten lag am Montag auf dem Thema „Weincampus International“. Grund dafür war der erst kürzlich erfolgte Startschuss für den neuen Masterstudiengang Weinbau und Oenologie.

Der Weincampus Neustadt wird ab September 2020 zusammen mit der Faculté de Marketing et d’Agrosciences der Université de Haute-Alsace in Colmar den dualen Masterstudiengang Franco-Allemand Viticulture et Oenologie (FAVO) anbieten. Die Studierenden erlernen an beiden Standorten die deutschen und französischen Aspekte der Oenologie in deutscher und in französischer Sprache und verbringen Teile des viersemestrigen Studiums in Kooperationsbetrieben sowohl in Rheinland-Pfalz als auch im Elsass.

Die für ein binationales Studium notwendigen Sprachkenntnisse werden im Masterstudiengang vermittelt. Ministerpräsidentin Malu Dreyer begrüßte diese Entscheidung und meinte: „Wo, wenn nicht hier, ist der richtige Ort, um einen deutsch-französischen Studiengang ins Leben zu rufen.“

Am Ende der Veranstaltung stellte die ehemalige Studierende und Pfälzer Weinkönigin Inga Storck zusammen mit der MBA-Studierenden Pauline Baumberger den neuen Jubiläumswein NEO vor.

Die neue Weinlinie umfasst insgesamt drei Weine: Einen NEO Riesling, einen NEO Weißburgunder und einen NEO WIEEINPORT.

Zum 10-jährigen Jubiläum entwickelt der Weincampus Neustadt eine eigene Weinlinie

Der Weincampus betritt Neuland, Neuland in Neustadt. Neue Denke, neue Wege – dafür steht der Weincampus Neustadt. Der Name der neuen Weinlinie soll diesen Geist zum Ausdruck bringen: NEO. In einem Gemeinschaftsprojekt mit dem Staatsweingut mit Johannitergut Neustadt wurde aus der Idee Wirklichkeit.

Von der Idee bis zur Abfüllung wurde in Vorlesungen debattiert, referiert und diskutiert. Schließlich war man sich einig: Die drei NEOs eint die Reifung im Holz. Sie unterscheidet Böden, Rebsorten und Machart. Zum jeweiligen Wein passend musste die Flaschenform sein, die Flaschenfarbe und ein hochwertiger Korkverschluss sind die verbindenden Elemente der NEO-Linie. In Gruppenarbeiten erstellten die Studierenden Mood-Boards zur Gestaltung der Etiketten. Gemeinsam mit Oliver Semik von Yummy Stories wurde das Design und der Namen NEO entwickelt. Der puristische Look der Labels kommuniziert eine klare Botschaft: NEO steht für die neue Generation Wein, so wie der Weincampus Neustadt für eine neue Generation Winzer steht.

Der NEO Riesling, der Bodenständige, er kommt aus dem Haardter Herrenletten. In Hanglage reifen die Trauben auf Lehm und mergeligem Tonboden in einer Höhe von 160 Metern über dem Meeresspiegel. Optimaler Boden, optimale Bedingungen. Der NEO Riesling lockt mit Aromen von Pfirsich, Aprikose, Maracuja und reifem Apfel sowie einem Hauch Vanille. Das Holz ist optimal eingebunden – ein echter trockener Riesling aus der Pfalz.

Unser NEO Weißburgunder ist der Grenzgänger. Im Holzfass ausgebaut und für acht Monate bis zur Abfüllung auf der Hefe gereift kommt das Tonneau hier intensiv zur Geltung. Der NEO Weißburgunder duftet nach Kräuterwiese, Feuerstein und Papaya, hat Anklänge von Rose, sowie zarte Noten von Vanille und Haselnuss. Im Geschmack ist er dicht und schmelzig mit einer feinen Salzigkeit am Gaumen.

Der NEO WIEEINPORT ist der Europäer. Sechs verschiedene Rebsorten, die für die wichtigsten europäischen Weinbauländer stehen, wurden für den WIEEINPORT verarbeitet. Sophia, unsere Austauschstudentin aus Porto lehrte uns die traditionelle Methode der Portweinbereitung. Mit nackten Füßen eingestampft, vorsichtig angegoren, weitergegoren, dann die Verheiratung mit dem Weinbrand aus der Versuchs- und Lehrbrennerei.

Der junge WIEEINPORT durfte lange im Holzfass reifen. Als ausgewachsener Wein zeigt er in der Nase Aromen von Pflaume, Erdbeere und Veilchen sowie eine Spur von Nelke und Zimt. Er ist mit einer außergewöhnlichen Tanninstruktur ausgestattet und hat ein hervorragendes Reifepotenzial auf der Flasche.

Erhältlich sind die NEO Weine in der Vinothek des Staatsweinguts Neustadt.

NEO Riesling = 16 Euro | NEO Weißburgunder = 18 Euro | NEO WIEEINPORT = 36 Euro

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin