Sonntag, 05. Juli 2020

Mecklenburg-Vorpommern: Krebserkrankung – Ministerpräsident Erwin Sellering tritt von allen Ämtern zurück

30. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Erwin Sellering. Foto: dts Nachrichtenagentur

Erwin Sellering.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident und SPD-Landeschef Erwin Sellering, der am Dienstagvormittag aus gesundheitlichen Gründen seinen Rückzug von seinen politisches Ämtern angekündigt hatte, hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig als seine Nachfolgerin in beiden Ämtern vorgeschlagen.

Das teilte die SPD Mecklenburg-Vorpommern am Dienstag mit. Demnach sei der Vorschlag beim Geschäftsführenden Landesvorstand, beim SPD-Fraktionsvorstand und den SPD-Ministern auf „einhellige Zustimmung“ gestoßen. Sellering will dem Landeverband zufolge dem Landesvorstand einen Sonderparteitag vorschlagen, der am 1. Juli 2017 stattfinden könnte.

Sollte Schwesig das Amt des Ministerpräsidenten übernehmen, gilt SPD-Generalsekretärin Katarina Barley übereinstimmenden Medienberichten zufolge als mögliche Nachfolgerin als Familienministerin.

Sellering hatte zuvor bekanntgegeben, dass bei ihm „vor einigen Tagen völlig überraschend eine Lymphdrüsen-Krebserkrankung festgestellt worden“ sei, „die umgehend eine massive Therapie erfordert“. Deswegen werde er nicht mehr in der Lage sein, sein Amt als Ministerpräsident so auszufüllen, wie das objektiv notwendig sei.

Sellering ist sei Oktober 2008 Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern. Erst am 1. November 2016 war er zum zweiten Mal in diesem Amt bestätigt worden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin