Mittwoch, 23. Oktober 2019

Malta lässt „Aquarius“ anlegen

14. August 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Malta
Foto: dts Nachrichtenagentur

Valletta  – Der Inselstaat Malta lässt das Rettungsschiff „Aquarius“ anlegen. Die 141 Flüchtlinge an Bord würden anschließend auf Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Portugal und Spanien aufgeteilt, teilte die Regierung Maltas am Dienstag mit.

Das Rettungsschiff hatte die Flüchtlinge am Freitag gerettet und seitdem einen sicheren Hafen gesucht. Mehrere EU-Staaten, darunter Italien, Spanien und auch Malta hatten die Verantwortung für die Geretteten zunächst nicht bei sich gesehen.

Nach Angaben der Regierung Maltas führten Verhandlungen zwischen dem Inselstaat und Frankreich dazu, dass man sich am Ende doch dazu bereit erklärte, das Schiff anlegen zu lassen.

Der maltesische Premierminister Joseph Muscat dankte dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf Twitter für die Zusammenarbeit. Auch die EU-Kommission habe die Bemühungen unterstützt, so Muscat. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin