Freitag, 30. Oktober 2020

Lingenfeld: Statue Avatara erhält neuen Standort

23. September 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

„Avatara“ hat einen neuen Standort.
Foto: OG Lingenfeld

Lingenfeld – Die Beton-Statue ist vor wenigen Tagen vom ehemaligen Lösch-Gelände in die Nähe des Friedhofs umgezogen.

Gestaltet wurde „Avatara“ 1986 von Anette Nährlich, einer in Karlsruhe und Berlin lebenden und arbeitenden Künstlerin  anlässlich des Firmenjubiläums der Lösch-Werke. Eigentümer zu der Zeit war Lingenfelds Ehrenbürger Karl Lösch.

Die Firma Lithonplus GmbH & Co. KG (ehemals Lösch), auf dessen Gelände die Statue erstmals aufgestellt wurde, hat sie der Ortsgemeinde geschenkt. Sie sollte bei der Neugestaltung des Außengeländes dem Bagger zum Opfer fallen. Hofgrabenpate Rolf Reinbold wurde auf „Avatara“ und die damit verbundene Geschichte aufmerksam und ohne langes Zögern hat er sich zusammen mit Ortsbürgermeister Markus Kropfreiter (SPD) und dem Beigeordneten Timo Freund der Rettung der wertvollen Statue angenommen und um einen neuen Standort umgesehen.

Kropfreiter und Freund bedankten sich bei Rolf Reinbold, der Lithonplus GmbH & Co. KG für die Schenkung, der Firma Reichert GmbH & Co. KG für den unentgeltlichen Transport und dem Bauhof für die dafür notwendigen Vorarbeiten.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin