Montag, 12. April 2021

Landesgartenschau 2026: zweites „Bar-Camp“ lädt wieder zur Beteiligung ein

Schwerpunkte können Neustadter Bürger setzen

10. November 2020 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Neustadt an der Weinstraße
Symbolbild: Pfalz-Express/Ahme

Neustadt. Bürgerbeteiligung wird bei der Bewerbung für die Landesgartenschau 2026 groß geschrieben – trotz aller aktuellen Widrigkeiten.

Ein neues und kreatives Format sind dabei die so genannten Bar-Camps. Das erste war Ende September und ein voller Erfolg. „Der Abend war für alle Beteiligten sehr kurzweilig, interessant und aufschlussreich.

Insgesamt verbrachte die Gruppe über zwei Stunden in den virtuellen Räumen und man hatte nicht das Gefühl, dass dann schon Aufbruchstimmung herrschte. Im Gegenteil, am liebsten hätten alle
gleich den Folgetermin vereinbart!“, waren sich die Teilnehmenden am Ende einig.

Diesen Folgetermin gibt es nun, und zwar am Donnerstag, 19. November, um 19 Uhr. Die zweite Runde soll genutzt werden, um die Themen, die besonders viel Interesse und Diskussionen geweckt
haben, zu vertiefen: Nachhaltigkeit, Deponieberg, Verkehr und Mobilität sowie Wohnen.

Da die Teilnehmerplätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung per Mail erforderlich, dabei können auch Themenwünsche geäußert werden.

Das Anmelde- beziehungsweise Kontaktformular ist auf der Homepage unter lgs.neustadt.eu zu finden. Für die Teilnahme werden eine Webcam und ein Mikro benötigt.

Die Zugangsdaten erhält man im Nachgang zur Anmeldung per Mail.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin