Mittwoch, 12. Mai 2021

Landauer Federweißenfest 2016: Super Stimmung – Veranstalter sehr zufrieden

17. Oktober 2016 | Kategorie: Landau
Impression vom Sonntag auf dem Rathausplatz. Fotos: Pfalz-Express/Ahme

Impression vom Sonntag auf dem Rathausplatz.
Fotos: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Das diesjährige Landauer Federweißenfest vom 13. bis 16. Oktober war ein voller Erfolg. Die Stimmung war an allen vier Tagen sehr gut.

Am Samstagabend war fast kein Durchkommen auf dem Platz und die Band tat ihr Übriges! Auch der Einzelhandel kann zufrieden sein: Selten wurden so viele Besucher mit Einkaufstüten in der Stadt gesehen, wie an diesem Verkaufsoffenen Sonntag mit herrlichem Kaiserwetter.

Die Straßen waren voll, die Straßencafés gut besucht. „Wir sind mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Ruhige, friedliche Stimmung ohne Ausreißer!“ sagt Marktmeisterin Sonja Brunner-Hagedorn und schätzt, dass in diesem Jahr die 100.000 Besucher-Marke sicher erreicht worden sei.

Auch die Polizei ist zufrieden: Sie meldet einen „ruhigen Verlauf“.
Zurzeit läge der Polizei lediglich ein Vorfall vor mit direktem Bezug zu dem Fest. In der Nacht zum Samstag sei ein 27 jähriger Mann aus Übermut auf das Reiterdenkmal am Rathausplatz gestiegen. „Das Ordnungsamt und die Polizei waren schnell zur Stelle und sorgten dafür, dass der Mann wieder sicher vom Denkmal stieg. Der Mann erhielt vom Ordnungsamt einer gebührenpflichtigen Verwarnung“, so die Landauer Polizei.

Die erste große „Rückreisewelle“ wurde gegen 17 Uhr festgestellt, wobei viele Besucher offensichtlich aus der Metropolregion Rhein-Neckar gekommen waren.

Aber auch aus dem Bereich um die Nachbarstadt Neustadt herum, waren die Einkaufs-und Flanierlustigen gekommen. Gegen 18 Uhr quälte sich ein Lindwurm aus der Stadt heraus Richtung Autobahn, die durch eine Baustelle eh schon verengt ist. Wer jetzt gedacht hat, über die B272 dem Stau ausweichen zu können, hatte sich allerdings gründlich geirrt – auch die B272 war völlig überfüllt. (desa)

Nachgemeldete Polizeimeldung vom 18. Oktober:

Heimtückischer Angriff auf dem Federweißenfest

Nachträglich wurde heute eine Anzeige wegen Köperverletzung  erstattet. Zwei Freunde, 22 und 23 Jahre alt, wollten in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Toilettenanlage in der Kugelgartenstraße
aufsuchen, als sie kurz nach Mitternacht von einer unbekannten Person grundlos von hinten attackiert wurden.

Der Schläger schlug zunächst dem jüngeren Mann mit der Faust gegen das Ohr und dann zu Boden, anschließend den älteren Geschädigten und trat danach mit dem beschuhten Fuß ein – bis zweimal gegen den Wehrlosen, ehe er von den Beiden abließ.

Der Täter war in Begleitung einer jungen Frau und wird mit ca. 25 Jahre alt beschrieben, 172cm groß,
kräftige Figur, kurze braune, hochgegelte Haare. Sein Gesicht wies Aknenarben auf. Er trug schwarze Hosen und eine graue Kapuzenjacke sowie Turnschuhe (Sneakers). Die beiden Opfer wurden leicht verletzt und klagten über Schmerzen am Körper und am Kopf. Hinweise über die Identität des Täters nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06341-2870 entgegen. (pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin