Freitag, 18. Oktober 2019

Landau: Dia-Schau „Windpark Freckenfeld“ am 24. Mai

23. Mai 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Landau

Quelle: Initiative südpfalz energie

Landau. Der Verein „Initiative Südpfalz-Energie e.V. (ISE e.V.)“  lädt am Donnerstag, 24. Mai, 19 Uhr zu seinem öffentlichen Mai-Energie-Stammtisch in 2018 in die Radegaggl-Stubb, Industriestraße 9 nach Landau ein.

Mit der Dia-Schau „Windpark Freckenfeld – von der Baugenehmigung zum ersten Drehen der Windräder“ zeigt Wolfgang Thiel mit eindrucksvollen Bildern den Baufortschritt der Anlage.

„Wir wollen darüber hinaus auch über die Projekte „Exkursion zu Enercon nach Aurich“ und den „Runden Tisch: Klimaschutz-/Energiewendeprozess – Defizite und Maßnahmen“ diskutieren.

Unser öffentlicher Energie-Stammtisch findet an jedem 4. Donnerstag im Monat an unterschiedlichen Orten der Südpfalz statt, zu dem alle Mitglieder und interessierte BürgerInnen herzlich eingeladen sind“, so der Vorsitzende und Referent Wolfgang Thiel, Vorsitzender der Initiative Südpfalz-Energie.

Auf der Internetseite www.i-suedpfalz-energie.de können die Termine und andere Infos zur Energiewende und zum Klimaschutz in der Südpfalz eingesehen werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Landau: Dia-Schau „Windpark Freckenfeld“ am 24. Mai"

  1. W. Richter sagt:

    In der „Rheinfpfalz“ haben sich zwei Anwohner aus Dierbach, nur 1 km vom nächsten Windrad entfernt wohnend, in einem Leserbrief über den Lärm beklagt, den die Windräder machen und über das nächtliche „Las Vegas“ durch die blinkenden Lampen. Von jemanden, der in Hatzenbühl nahe den dortigen Windrädern wohnt, habe ich das Gleiche gehört.
    Um den Infraschall, der nach den neuesten Studienergebnissen der Universität Mainz negative Auswirkungen auf das Herz hat und der unbemerkt von allen Windrädern ausgeht, hat sich bisher hier in der Pfalz noch keiner gekümmert. Aber genau deshalb dürfen in Bayern Windräder nur noch in 10-facher Entfernung bezogen auf die Höhe der Windräder, gebaut werden – was praktisch zu einem „Aus“ geführt hat – Bayern schützt seine Bevölkerung!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin