Dienstag, 07. Dezember 2021

Kunstrasenplatz und Weiß + Sohn Arena jetzt offiziell in Billigheim

6. September 2020 | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße

Fritz Cawein, Torsten Blank, Nico Lentz, GF Raumflora, Markus Degen, Stefan Bischoff, Onno Brenninkmeijer CCGrass, Dietmar Pfister (v.l.n.r)
Foto: Rolf H. Epple

Billigheim. Gestern (4. September) wurde der neue Kunstrasenplatz des TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim offiziell eingeweiht. „Coronabedingt im kleinen Kreis, das große Fest folgt im nächsten Jahr“, so Markus Degen 1. Vorsitzender des TSV.

Von den ersten Überlegungen 2004 bis heute hat das Projekt einige Wendungen hinter sich. Am Ende steht eine Bausumme von 590.000 Euro und eine Sportanlage, auf die der Verein zurecht stolz sein darf. Seinen Unmut äußerte Degen über einen tags zuvor, veröffentlichen Vorbericht, welcher neben falschen Daten und Fakten auch noch eines der schlechtesten Ansichten zeigte.

Verbandsbürgermeister Torsten Blank dankte den Vorständen Markus Degen und Stefan Bischoff, die sich zusammen mit ihrem Vereinsteam mächtig ins Zeug gelegt hatten, um 700 Arbeitsstunden beizusteuern und 140.000 Euro Spenden einzusammeln. Auch die Ortsgemeinde Billigheim-Ingenheim habe das Projekt kräftig unterstützt, so Blank.

Architekt und Planer Fritz Cawein übergab das gelungene Werk welches auch einen neuen Namen bekommen hat. Das ehemalige Wartgartenstadion heißt nun „Weiß + Sohn Arena“.

Eine recht brenzlige Situation für das Rasenprojekt kam dann noch dieses Jahr auf. Auch der TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim sah sich durch die unvorhersehbare Zeit der Corona-Pandemie, plötzlich einer schwierige Situation ausgesetzt, denn wichtige zur Finanzierung fest eingeplante Einnahmequellen waren ausgefallen und konnten nicht durchgeführt werden.

„Wir haben uns dann Gedanken gemacht, was es noch für Möglichkeiten geben könnte, dass unser Projekt auf der Zielgeraden kein Rohrkrepierer wird“, so Markus Degen.

Gespräche mit Nanny und Gunther Nagel Firmeninhaber der Firma Weiß + Sohn Fenster und Türen hatten dazu geführt, dass durch die finanzielle Unterstützung im Gegenzug zu Werbezwecke der neue Stadionname mit entsprechender exponierter Darstellung über Anzeigetafel und Werbebande vereinbart wurde und das Projekt wie geplant fertig gestellt werden konnte. (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin