Freitag, 14. August 2020

Kulturstaatsministerin: Chöre sollen Corona-Hilfen beantragen

8. Juli 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Politik

Chören (hier Happy Voices Zeiskam) fehlt durch ausgefallene Konzerte ein wichtiges finanzielles Standbein.
Foto: Groth

Berlin – Kulturstaatsministerin Monika Grütters fordert Chöre auf zu prüfen, ob sie im Rahmen eines Bundesprogramms Corona-Hilfen bekommen können. „Die Lage der Chöre ist zurzeit extrem schwierig“, sagte Grütters den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

„Sie sind mit am härtesten getroffen.“ Sie bewundere die Kreativität, die einige von ihnen entwickelt hätten, um im Freien oder auf digitalem Wege zusammen zu singen, sagte die CDU-Politikerin. Sie hoffe aber auch, dass die Chöre – „unter den gebotenen Auflagen“ – bald wieder aktiv sein könnten.

Bundesseitig helfe dabei das Programm Neustart Kultur. „Darin sind auch 150 Millionen Euro für die überwiegend privatwirtschaftlich organisierte Musikkultur vorgesehen“, so Grütters. „Alle privat finanzierten Chöre können Hilfe beantragen und sollten prüfen, ob sie im Rahmen dieses Förderprogramms Unterstützung finden können.“ Sie wünsche sich sehr, dass bald wieder gesungen werden könne. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin