Samstag, 17. April 2021

Kritik an Spahn wegen Teilnahme an Unternehmerdinner

26. Februar 2021 | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin/Leipzig- Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) muss Kritik wegen der mutmaßlichen Teilnahme an einem Unternehmerdinner einstecken.

Der „Spiegel“ schreibt, Spahn habe im Herbst einem Abendessen mit etwa einem Dutzend Unternehmern in Leipzig beigewohnt, als die Corona-Zahlen in Deutschland bereits wieder deutlich anstiegen.

Spahn soll kurz zuvor im ZDF noch gemahnt haben: „Wir wissen vor allem, wo es die Hauptansteckungspunkte gibt. Nämlich beim Feiern, beim Geselligsein, zu Hause privat oder eben in der Veranstaltung, auf der Party im Klub.“

Bei dem Abendessen sollen alle Gäste Abstand gehalten und Maske getragen haben – bis sie auf ihren Plätzen saßen, schreibt der „Spiegel“. Spahns Abgeordnetenbüro soll den Termin dem Magazin bestätigt haben.

Es habe sich um ein „privates, nicht öffentliches Abendessen“ gehandelt. Die damals gültigen Regeln zum Corona-Schutz seien „nach Bestätigung des Gastgebers eingehalten“ worden.

Die Gäste des Abends seien auch nach dem kurz darauf erfolgten positiven Test über Spahns Corona-Infektion informiert worden. Zu etwaigen Spenden an die CDU, die es im Rahmen des Dinners angeblich auch gegeben haben soll, äußerte sich Spahns Büro nicht, schreibt der „Spiegel“. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin