Donnerstag, 13. Juni 2024

Kerstin Arnold, Leiterin des Bienwaldprojekts, wechselt auf neue Stelle

18. Juli 2013 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße

 

Kerstin Arnold hat das Naturschutzgroßprojekt Bienwald entscheidend mitgeprägt.
Fotos: kv-ger

Südpfalz – Kerstin Arnold, die Leiterin des Naturschutzgroßprojektes Bienwald, verlässt zum 30. September das Projekt und wechselt auf eine neue, unbefristete Stelle.

Bei der Diplom-Landschaftsökologin liefen seit Beginn der Moderationsphase im Jahr 2005 die Fäden zusammen. Sie entwickelte zusammen mit Kommunen und zahlreichen Einrichtungen und Verbänden den Pflege- und Entwicklungsplan und sorgte sich mit Beginn der Umsetzungsphase vor vier Jahren um die Realisierung der darin vorgesehen Maßnahmen.

Dr. Fritz Brechtel, Kerstin Arnold,Theresia Riedmaier

Die beiden Landräte, Theresia Riedmaier (SÜW) und Dr. Fritz Brechtel (GER) sind sich einig: „Wir bedauern es sehr, dass Frau Arnold uns verlässt. Sie hat das Naturschutzprojekt mit ihrer ganzen Fachlichkeit und Persönlichkeit „gelebt“. Ihr Weggang ist ein großer Verlust; mit ihr geht ein enormer Erfahrungsschatz von den Anfängen des Projekts bis jetzt. Wir verstehen und akzeptieren die Gründe ihrer Entscheidung. Wir als Projektträger werden uns schnell darum bemühen, eine adäquate Nachfolge zu installieren. Kerstin Arnold kann unsere Dankbarkeit für großartiges Engagement und unsere Wertschätzung für ihre außergewöhnliche Kompetenz entgegennehmen.“

„Ich verlasse das Projekt schweren Herzens. Ich gehe, da ich ein sehr gutes Angebot mit einer dauerhaften beruflichen Perspektive bekommen habe“, erklärt Kerstin Arnold, „Der Region wünsche ich, dass das Naturschutzgroßprojekt Bienwald erfolgreich zum Abschluss geführt wird.“ (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen