Sonntag, 02. Oktober 2022

Kaiserslautern: Städtisches Kanalnetz feiert 125-jähriges Bestehen

Stadtentwässerung: Tag der offenen Tür am 4. September

8. August 2022 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz, Veranstaltungstipps

Foto (c) WVE GmbH Kaiserslautern

Kaiserslautern. Mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 4. September 2022, feiert die Stadtentwässerung Kaiserslautern AöR das im letzten Jahr auf Grund der Coronapandemie ausgefallene 125-jährige Bestehen des Kanalnetzes.

Von 10 bis 17 Uhr haben Besucher die Gelegenheit, das Betriebsgelände am Blechhammerweg 50 zu besichtigen. Dabei stellen sich auch die einzelnen Abteilungen mit umfassenden Informationen rund um die Themen Überflutungsvorsorge, Abwasserreinigung und Energiegewinnung vor. Als Teil des Gemeinschaftsbetriebes wird sich außerdem die WVE GmbH Kaiserslautern mit einer Auswahl ihres breiten Angebots als leistungsstarker Partner von Kommunen und Wirtschaft präsentieren.

Für Unterhaltung ist an diesem Tag ebenfalls bestens gesorgt. Bereits um 10 Uhr lädt die Blaskapelle Hochspeyer 1948 e.V. im Innenhof des Verwaltungsgebäudes zum Frühschoppen ein. Am Nachmittag rockt dann die Band CountryToGo die Bühne. Auf die jüngeren Gäste wartet ein buntes und kurzweiliges Rahmenprogramm. Dieses reicht von Kinderschminken über eine Hüpfburg und Fahrten mit dem Gully-Reinigungsfahrzeug bis hin zu Bogenschießen und einer Wanderrunde mit Alpacas rund um einen Schönungsteich.

Da die Parkplätze am Blechhammerweg äußerst begrenzt sind, bittet die Stadtentwässerung, den kostenlosen Shuttle-Service oder das Fahrrad zu benutzen. Die Busse fahren vom Messeplatz über das Rathaus zur Kläranlage und wieder zurück, für die Fahrräder ist ein extra Parkplatz ausgewiesen. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Stadtentwässerung unter www.stadtentwaesserung-kaiserslautern.de zu finden.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen