Dienstag, 28. Mai 2024

Jagd-Sammlerstücke an Ziegeleimuseum Sondernheim übergeben

12. April 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim

Cornelia Haag, Inhaberin der Alten Ziegelei in Sondernheim, freute sich über den Besuch von Bürgermeister Marcus Schaile und dankte ihm für die Schenkung der artenreichen Tierpräparate-Sammlung.
Foto: Christian Willy | Stadt Germersheim

Germersheim-Sondernheim – Die Sammlungsobjekte des einheimischen Schalenwilds und des Niederwilds, die sich im ehemaligen Jagdzimmer des Germersheimer Stadt- und Festungsmuseums im Ludwigstor befanden, gingen im Vorjahr in den Besitz des Ziegeleimuseums Sondernheim über.

Zur Saisoneröffnung am vergangenen Sonntag wurde die Sammlung nun im Beisein von Bürgermeister Marcus Schaile der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Rund 40 einheimische Tierpräparate, darunter z.B. ein Rehbock, Feldhamster, Eichhörnchen, Dachs, Wiesel, Fuchs, Turmfalke, Fasan oder Grünspecht, hat das Stadt- und Festungsmuseum im Zuge seiner Neukonzeption dem Ziegeleimuseum Sondernheim geschenkt. Die neu hinzugekommene Sammlung wird die bestehende ergänzen und zu Anschauungs- und Lehrzwecken dienen.

„Aufgrund der Neukonzeption unseres Ausstellungs- und damit einhergehenden geänderten Sammlungskonzeptes des Stadt- und Festungsmuseums im Ludwigstor, werden wir uns zukünftig auf die Geschichte der Stadt, von den Anfängen unter den Römern bis zur Gegenwart und der Festungszeit, konzentrieren. Als klar wurde, dass wir im Zuge dessen die bisherigen Tierpräparate als Sammlungsschwerpunkt aufgeben werden, erfolgte eine Kontaktaufnahme zwischen Cornelia Haag, Inhaberin der Ziegelei Sondernheim und Frauke Vos-Firnkes, Leiterin des Stadt- und Festungsmuseums, und man war sich schnell einig, dass unsere Tierpräparate ins Ziegeleimuseum umziehen dürfen“, berichtet Bürgermeister Schaile.

Je nach Objektgruppen und Sammlungsbereichen werden nach Aussage von Vos-Firnkes entweder die Leihgaben an ihre Leihgeber zurückgegeben oder das Museum trenne sich von einzelnen Beständen. Eine Möglichkeit, sich von Objekten zu trennen, sei die Schenkung an andere Museen oder öffentliche Einrichtungen.

„Ich freue mich sehr, dass wir eine Schenkung im vergangenen Jahr an das Ziegeleimuseum Sondernheim getätigt haben. In der dortigen naturkundlichen Ausstellung zur Tier- und Pflanzenwelt finden unsere gut erhaltenen Tierpräparate im ehemaligen Lokschuppen ein neues Zuhause. Zusammen mit weiteren Exponaten geben sie den Besuchern einen Einblick in die scheue Tierwelt der heimischen Rheinauen“, so Schaile.

Öffnungszeiten des Ziegeleimuseums Sondernheim: Von April bis Oktober immer am 1. Sonntag im Monat von 10 – 15 Uhr oder für Gruppen nach vorheriger Anmeldung. Weitere Informationen unter www.ziegelei-sondernheim.de.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen