Dienstag, 19. November 2019

Innenministerium: Noch mehr als 1.000 Bunker in Deutschland

12. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – In Deutschland gibt es noch mehr als 1.000 Bunker. Wie das Bundesinnenministerium (BMI) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe auf Anfrage mitteilte, unterliegen derzeit noch 1.026 öffentliche Schutzräume der Zivilschutzbindung.

„Dies bedeutet, dass diese Schutzräume vom jeweiligen Eigentümer nicht baulich verändert werden dürfen“, sagte ein Ministeriumssprecher. Seitens des Bundes werde kein funktionaler Erhalt mehr finanziert, „es werden nur Verkehrssicherungsausgaben und die minimal erforderlichen Bewirtschaftungskosten getragen“.

Zuständige Behörde vor Ort sei im Rahmen der Bundesauftragsverwaltung die Kommune. Der Bund besitzt laut BMI selbst nur noch sieben Bunker („öffentliche Schutzräume“). Auch die noch vorhandenen öffentlichen Schutzräume sollen laut Ministerium sukzessive aus der Zivilschutzbindung entlassen und ihren jeweiligen Eigentümern zur uneingeschränkten Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

„Bislang wurden 939 öffentliche Schutzräume aus der Zivilschutzbindung entlassen“, sagte der Sprecher. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin