Freitag, 10. Juli 2020

Immer mehr Migranten kommen per Güterzug

23. Juli 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Die Zahl der festgestellten Migranten, die auf gefährliche Weise illegal per Güterzug einreisen, ist zuletzt deutlich gestiegen.

Das berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Informationen des Gemeinsamen Analyse- und Strategiezentrums illegale Migration (Gasim) von Ende Juni.

Demnach lag die Zahl der Feststellungen durch die Bundespolizei bis Mai mit insgesamt 120 noch „auf relativ konstant niedrigem Niveau“. Seitdem verzeichne man jedoch wieder einen Anstieg.

Durch den Austausch mit anderen Polizeidienststellen in Deutschland erfuhr die Bundespolizei, dass allein in der ersten Juniwoche 47 Migranten auf diese Weise unerlaubt einreisten. Das deutet darauf hin, dass viele Migranten bei den Kontrollen direkt an der Grenze nicht entdeckt werden.

Insgesamt liegen die Zahlen in diesem Jahr deutlich unter den Höchstwerten von 2016. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres hatten die Behörden mehr als 300 Migranten auf Güterzügen entdeckt. Zuvor hatte kaum jemand versucht, auf diesem Weg einzureisen.

In den ersten fünf Monaten 2016 registrierten die Behörden lediglich einen Versuch. Die in diesem Jahr entdeckten Migranten wurden fast ausschließlich auf Güterzügen festgestellt, die über Österreich aus Italien kamen.

Die festgestellten Personen kamen vor allem aus Guinea, Eritrea und Gambia – nur zwei Syrer wurden gezählt. Die Experten im Gasim gehen deshalb davon aus, dass per Güterzug vor allem solche Migranten einreisen, die zunächst über die Zentrale Mittelmeerroute nach Italien gekommen sind.

Ende 2016 hatten die Behörden in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich die Kontrollen von Güterzügen verstärkt. Die Migranten verstecken sich zum Beispiel in den Reifenbuchten der Lkw, die auf Güterzügen über die Alpen transportiert werden. Wie gefährlich das ist, zeigte sich beispielsweise im Dezember: Zwei Migranten starben, als der Lkw-Fahrer sie beim Losfahren überrollte. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Immer mehr Migranten kommen per Güterzug"

  1. Lucifer´s Friend sagt:

    Diese Flüchtlingskrise zeigt doch Eines sehr genau, nämlich das kpl. Versagen und dumpfe Aktionismus unserer politischen Eliten, die sich gegenseitig mit Erbärmlichkeiten versuchen zu überbieten…

    1. Selbstverständlich ist jede Hilfe endlich…was denn sonst…?
    2. Die offiziellen Zahlen gehen von ca. 35-40% echten Asylanten, zumindest gemäß der Asylgesetzgebung aus. Was dann aber bedeutet, dass ca. 60% in der Summe eigentlich keinen Anspruch auf einen Verbleib in unserem Lande hätten. Das wird aber kpl. negiert.
    3. Die Regierung unseres Landes hat gegen mehrere Gesetze und Vereinbarungen verstossen und somit zumindest in Europa keine neuen Freunde gewonnen.
    4. Die Befürworter, oder Gutmenschen haben diesen Migranten NICHTS anzubieten, dass allein ist schon tragisch. Denn wenn ich nichts habe, lade ich mir keine Gäste ein.
    5. Facharbeiter sind in der Summe bei den Migranten nicht zu finden, aber das wäre auch egal, denn wir haben hier selbst ein Mio-Heer von Arbeitslosen und ein weiteres Mio-Heer von Billiglöhnern. Das sind genügend Facharbeiter dabei.

    Wir haben weder Wohnungen genug, noch Arbeit genug und trotzdem fordern immer noch viele Menschen, dass Migration in dieser Form ein Gewinn für unsere Gesellschaft ist.
    Ignoranter und weltfremder kann es eigentlich nicht sein…leider…

Directory powered by Business Directory Plugin