Samstag, 13. April 2024

Grundschule Gäuschule in Böbingen: Schulküche seit Januar in Betrieb

28. Februar 2024 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Koch Sascha Lerner, Alexandra Thews und Silke Basler und Bürgermeister Daniel Salm
Foto Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben

Böbingen. 60 Kinder der Gäuschule in Böbingen und 35 Kinder der Kindertagesstätte Freimersheim kommen seit wenigen Wochen in den Genuss abwechslungsreicher, regionaler und saisonaler Gerichte – zubereitet von Koch Sascha Lerner und den Küchenhilfen Alexandra Thews und Silke Basler.

Bis es in der neuen Küche zur ersten Essensausgabe kam, war noch so einiges zu organisieren, benötigte Küchenutensilien zu kaufen, die letzten Geräte benötigten noch eine TÜV-Prüfung, das Hygienekonzept musste erstellt und mit den Fachbehörden abgestimmt werden, erste Gerichte waren zu planen, Speisepläne zu erstellen und Abläufe zu besprechen.

Seit 17. Januar 2024 gibt es nun täglich frisch gekochte Gerichte für die Schüler der Ganztagsschule und seit 19. Februar 2024 nun auch für die Ganztagskinder der Kindertagesstätte Freimersheim. Nach den Sommerferien ist angedacht, die Kindertagesstätte „Buntspecht“ in Altdorf mitzuversorgen – sofern die Kita-Gremien dem zustimmen.

„Die Mensa an der Gäuschule ist eine der Schönsten in der Region, umgeben von der Landschaft, in der gesundes Lebensmittel wächst, bietet die Frischeküche gesundes, abwechslungsreiches und regionales Essen für unseren Nachwuchs in den beiden Einrichtungen“, freut sich Bürgermeister Daniel Salm über die nun erfolgreich laufende Essensversorgung der Kinder.

Das erste Mal in der Geschichte der Verbandsgemeinde wurde konzeptionell eine solche Frischeküche aufgebaut, die nun an fünf Tagen die Versorgung von Kindern übernehme. Es sei schön, zu sehen, dass sich das Team zusammengefunden und Spaß bei der Arbeit ganz „nah bei den Kindern“ habe, stellte Salm fest. Dem gelernten Koch stehen mit Alexandra Thews aus Freimersheim und Silke Basler aus Böbingen zwei Hilfen zur Seite, die quereinsteigend, ihr Hobby nun beruflich ausüben.

Ein „perfekter Baustein für unsere Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)-Schule“, freut sich auch Schulleiterin Felicitas Kern über die leckeren Speisen für die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule wie auch über das tolle Team um Koch Sascha Lerner.

„Die Handgriffe sitzen“, zieht Lerner ein erstes Feedback nach fünf Wochen. „Und so langsam nähern wir uns auch dem Essverhalten und den Favoriten unserer jungen Essensgäste an. Die ungefilterte und brutale Ehrlichkeit, ob die Speisen auf dem Teller schmecken, richtig lecker oder gar spitzenmäßig seien, helfen immens weiter, ist sich das Trio einig.

Wissend, dass nicht jeder alles esse, lassen sich viele Kinder auf die angebotenen „Probiererle“ ein und nicht selten folgt ein Nachschlag – ein toller, direkter und lebendiger Austausch mit den Kindern, berichtet das Team. Neugierig fragen auch viele Kinder beim Verlassen der Mensa: „Und was gibt es morgen zu essen?“.

Ob Schupfnudeln, Bratwurst, Hühnerfrikassee, Linsenbolognese, Gemüseeintopf, Nudeln mit Tomatensoße – der Speiseplan präsentiert sich abwechslungsreich, mit einer Menülinie mit Dessert oder Suppe. Wöchentlich gibt es einmal Fisch, einmal Fleisch und zwei Mal vegan wie vegetarisch, eben nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, informiert der Koch. Zugleich auch Ernährungsberater legt der 37-Jährige auch Wert auf regionale und saisonale Küche. Gemüse und Obst, Fleisch und Fisch kommt von regionalen Unternehmen. (Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben)

Koch Sascha Lerner, Silke Basler und Alexandra Thews
Foto Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen