Freitag, 23. April 2021

Böbingen: Gäuschule im Wandel – Umbauarbeiten zum Start der Ganztagsschule im Zeitplan

15. Juli 2017 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
In der Gäuschule wird eifrig gewerkelt bis das neue Schuljahr beginnt.

In der Gäuschule wird eifrig gewerkelt bis das neue Schuljahr beginnt.

Böbingen. In der Gäuschule in Böbingen wird kräftig gearbeitet: Da wird gehämmert, gemeißelt, gebohrt, gemauert, gespachtelt und gestrichen – damit bis zum Start der Ganztagsschule nach den Sommerferien alles fertig ist.

Weil der Betrieb einer Ganztageschule ein geändertes Raumprogramm erfordert, wird zurzeit der Schultrakt dafür umgebaut.

Dabei werden die Klassenräume umgestaltet und zum Teil durch Wände abgetrennt. So entstehen notwendige weitere Räume: eine Bibliothek, ein Ruheraum und ein Spielraum. Zeitgleich wird der Brandschutz der Schule auf den aktuellen Stand gebracht. Auch der Parkplatz wurde um fünf weitere Stellplätze erweitert.

Die Kosten des Umbaus beziffert die Verbandsgemeindeverwaltung auf 64.232 Euro, wovon 50.000 Euro durch eine pauschale Förderung vom Land übernommen werden.

„Mit dieser Maßnahme wird baulich ein großer Schritt für einen reibungslosen Ablauf der GTS geleistet“, freut sich Beigeordneter und Schulderzernent Daniel Salm und bedankt sich gleichzeitig bei der Lehrer- und Schülerschaft sowie den weiteren Bediensteten der Schule für das Verständnis für alle Unannehmlichkeiten während der Bauphase. Salm dankt auch allen Mitarbeitern in der Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben für den reibungslosen Ablauf. Mit Beginn des neuen Schuljahres werden die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Anfang 2018 folgt dann der nächste Schritt: Dann soll der Bau der Mensa starten. (Text: Ivonne Trauth, Bild: Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin