Sonntag, 25. Februar 2024

Großer Preis der Südlichen Weinstraße am Deutschen Weintor wieder Auftakt der Radbundesliga – Neu: Jedermann-Rennen

6. Februar 2024 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional, Sport Regional

Landrat Dietmar Seefeldt vor der Startlinie, kurz vor dem Startschuss des GP SÜW 2023.
Foto: KV SÜW

SÜW – Radsportfans und alle, die es werden wollen, können sich bereits zum dritten Mal auf das radsportliche Highlight in der Südpfalz freuen: Der „Große Preis der Südlichen Weinstraße“ mit Start und Ziel am Deutschen Weintor in Schweigen ist wieder Auftakt der Radbundesliga.

Dieses Jahr steht der Radsporttag der Superlative am 6. April im Kalender. „Die Südliche Weinstraße hat sich in den vergangenen beiden Jahren mit diesem Event der Extraklasse bundesweit einen Namen in der Radsportszene gemacht. Auch im Ausland haben wir viele neue Freunde gewonnen. Bei der Wiederauflage des Großen Preises der SÜW legen wir noch mal einen drauf“, kündigt Landrat Dietmar Seefeldt an.

Denn dieses Jahr gibt es eine große Neuerung, die auch für so manchen Südpfälzer mit sportlichem Ehrgeiz interessant sein könnte: Zwei Jedermann-Rennen über 50 beziehungsweise 85 Kilometer erweitern das ohnehin breite Repertoire des Tages nochmals zusätzlich.

Verschiedene Nachwuchsrennen gehören ebenso wie Profi- und Amateurrennen, und dieses Jahr außerdem Jedermann-Wertungen, zum Großen Preis der Südlichen Weinstraße.
Foto: KV SÜW

Beide Jedermann-Strecken verlaufen die ersten 34 Kilometer auf den Spuren des Radbundesliga-Männerrennens über Land bis nach Dierbach. Dann geht es weiter auf einer 17 Kilometer langen Runde durch die Weinberge und zurück zum Deutschen Weintor.

Landrat Seefeldt und Organisationsleiter Andreas Gensheimer vom Radfahrverein Offenbach freuen sich über die große Unterstützung und Zusammenarbeit aller Beteiligten und Sponsoren, allen voran der Polizei, ohne die ein solcher Rennsporttag natürlich nicht zu stemmen wäre. Eine weitere gute Nachricht, so Gensheimer: „Lotto Rheinland-Pfalz hat gerade das Sponsoring der Sprintwertung verlängert.“

Der erste Startschuss am 6. April 2024 wird bereits um 11.30 Uhr fallen, denn auch die Nachwuchsförderung liegt allen Beteiligten am Herzen. Vom Laufrad bis zu den Lizenzklassen sind zahlreiche Renn-Kategorien für junge Sportlerinnen und Sportler in den Renntag integriert.

„Die letztjährige Streckenführung des Bundesliga-Rennens mit kleinen Passagen über ungeteerte Feldwege, unter Fachleuten ‚Gravel-Passagen‘ genannt, hat sich bewährt und wird nur wenige Änderungen erfahren“, lässt Gensheimer in die Streckenplanung blicken. Er verrät weiter: „In Radsportkreisen wird über den Großen Preis der Südlichen Weinstraße bereits nach zwei Jahren als echten Frühjahrsklassiker gesprochen, von denen es leider in Deutschland nur noch wenige gibt.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen