Mittwoch, 20. Oktober 2021

Geschwollene Beine und Füße im Sommer – Tipps zur Behandlung und Vorbeugung

28. Juli 2014 | Kategorie: Gesundheit

Beine hochlegen entlastet die Venen und lässt angestautes Wasser leichter abfließen.
Foto: red

Es ist ein typisches Volksleiden: Viele Menschen plagen sich insbesondere in den Sommermonaten mit geschwollenen Beinen und Füßen.

Langes Sitzen oder Stehen bei der Arbeit oder anstrengende Fußmärsche können der Auslöser für diesen auch optisch eher unschönen Effekt sein.

Was passiert im Körper?

Um eine bessere Abgabe der Körperwärme zu ermöglichen, kommt es bei Hitze zu einer Erweiterung der Blutgefäße, wodurch sich die Blutzirkulation verlangsamt. Da die Venen im Zuge dieses Prozesses an Elastizität verlieren, können sie die Flüssigkeit nicht mehr abtransportieren. In der Folge schwellen Beine und Füße an.

Wirksame Methoden zur Behandlung geschwollener Beine und Füße

Die gute Nachricht ist, dass es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, Schwellungen an Beinen und Füßen selbst entgegenzuwirken. Auf Medikamente kann dementsprechend verzichtet werden, insofern keine ernste Krankheit dahinter steckt. Folgende Maßnahmen bieten sich an:

  •  Beine hochlegen: Venen entlasten sowie den Abfluss von angesammeltem Wasser anregen
  • Wassertreten in kaltem Wasser: bewährtes Mittel gegen geschwollene Füße und Beine, gleicher Effekt durch abwechselnd kalte und warme Fußbäder
  • Ernährung umstellen: Verzicht auf salzhaltige Speisen, damit der Körper weniger Wasser zurückhält, viel Obst und Gemüse, Entwässerungstee auf Basis von Wacholderbeeren
  • Kompressionsstrümpfe tragen: Deutliche Linderung und keine Wasseransammlungen mehr durch den Druck auf Beine und Füße

Wer regelmäßig unter solchen Schwellungen leidet, sollte außerdem unbedingt darauf achten, das richtige Schuhwerk zu tragen. Dabei ist es generell wichtig, dass Füße und Beine nicht zusätzlichen Belastungen ausgesetzt sind. High Heels sind also absolut tabu.

Stattdessen empfehlen sich  flache und bequeme Schuhe in der richtigen Weite. Da die Wärmebelastung auf diese Weise verringert werden kann, ist es insbesondere in den heißen Sommermonaten wichtig, möglichst luftige Schuhe zu tragen. Ideal sind in dieser Hinsicht Sandalen oder Sandaletten.

Wann man besser zum Arzt gehen sollte

Das gelegentliche Anschwellen von Beinen und Füßen in den Sommermonaten ist zwar unangenehm, aber meistens unbedenklich. Wie beschrieben, gibt es zahlreiche Methoden, um dem Problem auf natürliche Weise entgegenzuwirken.

Sollte es aber zu regelmäßigen Schwellungen kommen, ist ein Arztbesuch unumgänglich. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn sich zu den Schwellungen weitere  Symptome, wie beispielsweise Kurzatmigkeit oder Brustschmerzen, hinzugesellen.  (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin