Freitag, 18. Oktober 2019

Germersheim: 50 neue Mobile Retter berufen – viele Jockgrimer dabei

17. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Mobile Retter und Vertreter von Feuerwehr und Kommune aus der Verbandsgemeinde Jockgrim: (v.l.): Rüdiger Oeder, Ortsbürgermeisterin Jockgrim Sabine Baumann, Simone Hammer, Kathy Heid, Uwe Dworek, Karl Dieter Wünstel, Rouven Burger, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Florian Born, Rolf Güssow, Petra Wolff, August Trapp, Gerd Feldmann, Wehrführer FFW Rheinzabern Hubert Zirker, stellvertretender Wehrleiter Volker Betzer. Foto: Cambeis

Mobile Retter und Vertreter von Feuerwehr und Kommune aus der Verbandsgemeinde Jockgrim: (v.l.): Rüdiger Oeder, Ortsbürgermeisterin Jockgrim Sabine Baumann, Simone Hammer, Kathy Heid, Uwe Dworek, Karl Dieter Wünstel, Rouven Burger, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Florian Born, Rolf Güssow, Petra Wolff, August Trapp, Gerd Feldmann, Wehrführer FFW Rheinzabern Hubert Zirker, stellvertretender Wehrleiter Volker Betzer.
Foto: Cambeis

Kreis Germersheim – Die Mobilen Retter des Landkreises Germersheim trafen sich rund zehn Monate nach Beginn des Projekts im Bürgersaal der Stadt Germersheim.

Neben dem Informations- und Erfahrungsaustausch stand die offizielle Bestellung weiterer aktiver Mitglieder an. Landrat Dr. Fritz Brechtel, Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile und Initiator Dr. Matthias Wölfel informierten über Stand und Fortgang des Systems „Mobile Retter“.

Der Kreis Germersheim ist der erste Kreis in Rheinland-Pfalz und der zweite in Deutschland, der auf Mobile Retter setzt. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Die Mobilen Retter tragen mit ihrem ehrenamtlichen Engagement dazu bei, dass das Hilfenetz in der Region noch dichter wird: Bei einem Herz-Kreislauf-Versagen werden sie parallel zum Rettungsdienst alarmiert und können bis zu dessen Eintreffen kompetent erste Maßnahmen einleiten.

Bei der Veranstaltung erhielten einige Dutzend noch nicht offiziell ernannte Mobile Retter ihre Ernennungsurkunden, darunter auch viele aus der Verbandsgemeinde Jockgrim, berichtet die Jockgrimer Bürgermeisterin Sabine Baumann.

Nach dem offiziellen Teil gab es Gelegenheit, Erfahrungen als Mobiler Retter und mit dem System der Mobilen Retter auszutauschen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin