Generalbundesanwalt stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org ein

10. August 2015 | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts nachrichtenagentur

Karlsruhe – Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen die Internetseite Netzpolitik.org eingestellt. Das teilte die Generalbundesanwaltschaft am Montag mit.

Demnach gehe der Generalbundesanwalt „mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz davon aus“, dass es sich „bei den veröffentlichten Inhalten nicht um ein Staatsgeheimnis“ im Sinne des Strafgesetzbuchs handele.

Der Tatverdacht gegen bislang unbekannte Berufsgeheimnisträger wegen der Verletzung des Dienstgeheimnisses bleibe hiervon unberührt. Das Verfahren werde an die hierfür örtlich zuständige Staatsanwaltschaft abgegeben werden, hieß es weiter. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte:

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin