Sonntag, 01. August 2021

Geldautomat in Klingenmünster gesprengt – 200.000 Euro Schaden

9. Mai 2019 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Klingenmünster – Unbekannte haben in der Nacht auf den 9. Mai einen Geldautomaten der VR-Bankfiliale in der Weinstraße gesprengt.

Gegen 4 Uhr gelangten sie in den Vorraum der Bank und brachten dort einen Geldautomaten zur Detonation. Durch die Wucht der Sprengung wurde der Geldautomat vollständig zerstört und der Vorraum stark beschädigt.

Die Täter richteten laut Landeskriminalamt einen Schaden von rund 200.000 Euro an. Sie hätten ohne Beute die Flucht ergriffen – nach Angaben eines Zeugen in einem weißen Geländewagen.

Demnach handelt es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen weißen SUV der Marke Audi, vermutlich Modell Q5 oder Q7. Die Täter flohen zunächst in Richtung Bad Bergzabern. Die weitere Fluchtrichtung ist unbekannt.

Der Fall in Klingenmünster ist die 13. Sprengung eines Geldautomaten in Rheinland-Pfalz im Jahr 2019. Im Vorjahr 2018 wurden insgesamt 26 Fälle registriert. Die Taten werden hauptsächlich von gut organisierten und professionell agierenden Gruppen aus dem Ausland begangen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email an kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin