Montag, 14. Juni 2021

Frauennetzwerk: Frauenwochen „Brot und Rosen“ in Landau und Kreis Südliche Weinstraße

18. Februar 2014 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Barbara Dees, Marita Rothmann, Rosa Tritschler, Maria Helene Schlösser, Heide Gieseke und Evi Julier (v.l.) stellten das Programm vor.
Foto: Ahme

Landau. Beigeordnete Maria Helene Schlösser und die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Südliche Weinstraße, der Stadt Landau und die Frauenreferentin der Universität Landau luden mit Brot und Rosen zum Pressegespräch der gleichlautenden Frauenwochen ein.

Die Brot und Rosen-Wochen finden zum 7. Mal statt und werden in diesem Jahr vom 2. März bis zum 9. April durchgeführt.

„Der Ruf nach Brot und Rosen ist nach wie vor aktuell“, so Schlösser, die erklärte woher der Begriff „Brot und Rosen“ überhaupt stammt.

Das Lied der Textilarbeiterinnen aus Massachusetts, welche vor mehr als hundert Jahren bei ihren Streiks um bessere Lebensbedingungen für sich und ihre Kinder eintraten: „gebt uns das Brot, doch gebt uns Rosen auch dazu“,ist das Motto, das die Veranstaltungsreihe kennzeichnet und als roten Faden begleitet.
Die Symbole stehen für ökonomische und soziale Sicherheit, Gleichberechtigung, Chancengleichheit, sie stehen für „ Wahrnehmung und Wertschätzung slowie ein Anrecht für die schönen Dinge des Lebens“. Und so haben die Kooperationspartnerinnen ein vielfältiges Programm zusammengestellt mit 17 Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag am 8. März. Es gibt Lesungen, Kino, Theater, Konzerte, Kabarett und vieles mehr.
„Nur mit einem gut funktionierenden Netzwerk wie Frauenverbände und ehrenamtliche Frauenvereine ist ein solches Programm überhaupt möglich“, ist sich die Runde einig.

Evi Julier (Landau), Barbara Dees (SÜW), Rosa Tritschler (VG Herxheim), Heide Gieseke (Uni Landau) und Marita Rothmann (VG Bad Bergzabern), haben zusammen mit Karin Kunz (VG Offenbach-sie war am Pressegespräch verhindert), das Programm zusammen gestellt und erläutert.

Zum Auftakt, am Sonntag, 2. März, laden die Ladies Circle 46 und der Verein Leben und Kultur zum Frauenfrühstück ein. Auch ein Filmabend an der Uni zum Equal-Pay-Day, eine Chawwerusch-Auffpührung und der Weltgebetstag der Frauen sind wieder fester Bestandteil.

Nicht im Programm-Flyer aufgelistet ist eine Veranstaltung am 9. März im Haus am Westbahnhof mit den „Wellküren“ aus Bayern. Es sind drei Schwestern, die unter dem Motto „Das Herz sticht“ Volksmusik, Satire, Kabarett vereinen. Dazu gibt es eine Brotzeit.

Das Herzstück ist in diesem Jahr ein Abendbrot mit interaktivem Vortrag: „Die im Dunkeln sieht man nicht“ mit Katja Kerschgens, einer Kommunikationstrainerin. „Jeanne Proust, die geliebteste Mutter der Weltliteratur“ wird in einem Vortrag zum Leben erweckt, aber auch eine Ausstellung über Arbeitsbedingungen der Frauen in den 50er Jahren, sind Teil des Programms.

Das Programm ist ab sofort bei den Veranstalterinnen erhältlich. Die Flyer liegen aber auch in Banken, Verbandsgemeinden, Stadt und Kreisverwaltung aus.(siehe pdf unten). (desa)

brot_rosen_flyer

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin