Sonntag, 21. Oktober 2018

Feuer und Rauch im ICE von Köln nach Montabaur: 510 Personen aus Zug evakuiert

12. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Über 500 Personen mussten aus dem Zug evakuiert werden.
Foto: Polizei

Montabaur Willrodt Dierdorf  – Am 12. Oktober um 6.35 Uhr kam es auf der Schnellfahrstrecke von Köln nach Montabaur auf Höhe der Ortschaft Dierdorf zu einem Feuer im ICE 511. Die Rettungskräfte evakuierten 510 Personen aus dem Zug.

Hinweise auf Personenschäden gibt es derzeit keine. Die Bahnstrecke wurde in beide Richtungen gesperrt. Die Fernzüge zwischen Köln und Frankfurt werden über die alte Rheinstrecke über Mainz und Koblenz umgeleitet und fahren deshalb 80 Minuten länger. Die Halte in Siegburg/Bonn, Montabaur und Limburg Süd entfielen, so die DB.

Die Dauer der Sperrung sei noch nicht absehbar, da der betroffene Zug derzeit noch untersucht werde, so das Unternehmen. Die 510 Reisenden seien in die Gemeinde Dierdorf gebracht worden und von dort nach Montabaur zur Weiterreise. Die DB werde die Ticketpreise komplett erstatten und für Schäden an Gepäck aufkommen, so das Unternehmen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (red)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin