Samstag, 19. Oktober 2019

„Feine Sahne Fischfilet“: Kramp-Karrenbauer verteidigt Kritik am Bundespräsidenten

4. September 2018 | 3 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Annegret Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihre Kritik an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wegen dessen Unterstützung des Open-Air-Konzerts gegen Rechte in Chemnitz verteidigt.

Sie selbst hatte im Jahr 2016 ein Konzert im Saarland gelobt, bei dem die umstrittene Gruppe „Feine Sahne Fischfilet“ ebenfalls aufgetreten war.

Das „Rocco del Schlacco“ sei ein Rockfestival in ihrer Heimatstadt, welches sie seit vielen Jahren unabhängig von ihren „politischen Funktionen als Privatperson besuche, so auch 2016“, sagte der CDU-Politikerin der „Süddeutschen Zeitung“. Ihr Facebook-Eintrag von damals zeige „ihre Reaktion auf die im Bild abgebildete Atmosphäre an diesem Abend“.

Den Auftritt von „Feine Sahne Fischfilet“ am Nachmittag dieses Tages habe sie „nicht verfolgt“, weil sie „Texte, wie die zitierten von `Feine Sahne Fischfilet` kritisch sah und sehe“. Denn die Texte brächten „eine klare Verachtung von staatlichen Institutio nen zum Ausdruck“.

Der kritische Blick auf derartige Texte sei „dann umso notwendiger, wenn es um eine Veranstaltung geht, die bewusst als politische Demonstration veranstaltet wurde“ – wie die in Chemnitz.

Die ostdeutsche Punkband war zeitweise im Verfassungsschutzbericht des Landes Mecklenburg-Vorpommern als linksextrem aufgeführt. In einem ihrer Lieder heißt es: „Die Bullenhelme, die sollen fliegen, eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein.“ In einem anderen Song finden sich Zeilen wie: „Polizist sein heißt, dass Menschen mit Meinungen Feinde sind“ oder „Die nächste Bullenwache ist nur einen Steinwurf entfernt“. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "„Feine Sahne Fischfilet“: Kramp-Karrenbauer verteidigt Kritik am Bundespräsidenten"

  1. Aufgewachte sagt:

    Endlich mal jemand aus den etablierten Parteien, der Kritik äußert an dieser menschenverachtenden und rassistischen Stellungnahme von Herrn Steinmeier. Ich hätte nie gedacht, dass Deutschland einmal so tief sinken könnte. Aber Politiker von der SPD machen es möglich. Hier muss der Verfassungsschutz einschreiten, ja genau hier und nicht bei der AfD, deren Äußerungen nicht immer im Bereich dessen liegen, was ich als gut erachte, aber die im Vergleich zu dem, was von den Grünen und der SPD kommt, wie ein Kinderstreich aussehen. Aber es ist schon klar warum: Die Sozialdemokraten können inhaltlich nichts liefern, sie fürchten die AfD und daher hauen sie eine Diffamierung nach der anderen raus. So werden sie neben A.M. in die Geschichte als Zerstörer Deutschlands und der Freiheit eingehen.

  2. Philipp sagt:

    Eine Distanzierung von den bekannten menschenverachtenden Inhalten der „Songs“ dieser „Musikgruppe“ hat es bisher nicht gegeben:
    Ein Sprecher dieser Gruppe hatte sich nur mal geäußert, das die Aufnahme eines vor Hass und Hetze strotzenden Titels musikalisch „grottenschlecht“ sei und er sich von Distanzierungen distanziere.
    Ich gehe allerdings davon aus, dass der bewusste Titel sich darin in nichts von den restlichen Titeln unterscheidet.

  3. Markus sagt:

    Solche „Leute“ zerstören Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin