Samstag, 17. April 2021

Dumm gelaufen: Microsoft-Betrüger legen sich mit Informatiker an

4. März 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Im nördlichen Kreis Germersheim kommt er derzeit zu einer Anhäufung von Anrufen falscher Microsoft-Mitarbeiter.

Die geben vor, dass der private Computer angegriffen worden sei. Im Telefonat wird erklärt, dass man Servicearbeiten am PC durchführen möchte, um den Computer von Schadsoftware zu befreien und man daher Zugriff auf den Rechner benötige. Tatsächlich aber werden Daten ausgespäht, wodurch die Betrüger schon vielfach finanziellen Schaden angerichtet haben.

Am Mittwoch kam es sowohl in Bellheim, Lingenfeld und Westheim zu Betrugsversuchen. In einem Fall rechneten die Betrüger jedoch nicht damit, dass ihr vermeintliches Opfer in Bellheim ein ausgebildeter Informatiker war und so den Betrugsversuch natürlich direkt als solchen erkannte. Er versuchte den Spieß umzudrehen und durch geschickte Gegenfragen an Ermittlungsansätze zu kommen. Das sei ihm auch gelungen, teilte die Polizei mit, die den wertvollen Hinweisen nun nachgeht.

Die Polizei warnt: „Lassen Sie sich nicht auf solche Anrufe ein. Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt zu Ihnen auf. Wenn Sie ein angeblicher Servicemitarbeiter unaufgefordert anruft, legen Sie auf! Geben Sie niemals private Daten, wie zum Beispiel Bankverbindungen, Kreditkartennummern, Zugangsdaten zu Benutzerkonten etc. preis. Wenn Sie Opfer der Betrugsmasche geworden sind, trennen Sie Ihren Rechner sofort vom Internet und fahren Sie ihn herunter.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin