Sonntag, 27. November 2022

Die Vorteile eines Notstromaggregats

2. November 2020 | Kategorie: Anzeige, Bauen & Sanieren, Dienstleistungen, Ratgeber

Symbolbild: Janine Huber

Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, um sich ein Notstromaggregat zu anzuschaffen. Es muss nicht immer die Angst vor einem Terroranschlag sein oder ein möglicher Unfall in einem Kernkraftwerk. Die Situationen sind vielfältig.

Strom wird zum Beispiel auch in einer extremen Wetterlage benötigt – wenn dieser ausfällt, kann es brenzlig aussehen. Mit Paranoia hat das also nicht viel zu tun. Viele Familien kümmern sich deshalb rechtzeitig um ein solches Aggregat, um sich vor einer entsprechenden Gefahrenlage zu schützen oder einfach nur eine gewisse Zeit damit zu überbrücken.

Diverse Einsatzmöglichkeiten

Es gibt viele Möglichkeiten, sich ein solches Aggregat für zu Hause zuzulegen. Aber auch hier gibt es Unterschiede in Bezug auf die Qualität und die Leistung. Mit einem Notstromaggregat kann, wie es der Name schon vermuten lässt, Strom hergestellt werden. Die Auswahl ist riesig, auch das Budget sollte entsprechend groß sein.

Die Menschen sind es gewohnt, dass Strom ständig vorhanden ist. Wenn dieser aber zur Selbstverständlichkeit geworden ist und plötzlich ein Stromausfall vorliegt, macht sich Unruhe breit. Wenn kein Strom aus der Netz-Steckdose kommt, kann sich das unangenehm auswirken. Auch auf dem Boot ist es sinnvoll, Strom erzeugen zu können. Fällt die Anlage aus, ist auch hier die Nachfrage nach einem Notstromaggregat besonders riesig. Weil es aber sehr viele unterschiedliche Modelle und Bauformen gibt, sollte man sich Rat holen, bevor ein Notstromaggregat besorgt wird.

Unterschiedliche Antriebsstoffe

Ausschlaggebend ist übrigens auch der entsprechende Kraftstoff für den Antrieb von einem solchen Notstromgerät. Manche funktionieren mit Diesel oder Benzin, andere wiederum mit Gas. Sowohl das Laufverhalten, als auch die Betriebslautstärke und die laufenden Betriebskosten spielen eine weitere Rolle. Die Einsatzgebiete sind sehr vielfältig, dasselbe trifft das Leistung von einem solchen Gerät zu.

Die Leistung von einem Notstromaggregat

Eine der entscheidenden Fragen ist, welche Leistung man sich von einem solchen Gerät erwartet werden darf. Sollte also der ganze Haushalt damit versorgt werden oder reicht es, nur kleine Geräte damit zu versorgen? Es lohnt sich, tiefere Gedanken vor dem Kauf zu tätigen, um die Entscheidung wichtig zu fällen. Dann ist es auch einfacher, zu berechnen, wie oft eine Tankfüllung notwendig ist, wenn ein Notstromaggregat häufig zur Verwendung kommt.

Auch die Mobilität eines solchen Geräts spielt eine Rolle, wenn es nötig ist, dieses zu transportieren. In diesem Fall ist eine Leichtbauweise besonders vorzuziehen. Manche Modelle verfügen dafür über eigene Transportrollen. Dann fällt der Transport noch leichter.

Mieten oder kaufen

Ein Notstromaggregat mieten ist natürlich günstiger, als eines zu kaufen. Auch hier gilt es, den passenden Anbieter zu finden. Meistens wird pro Tag abgerechnet, ein Angebot ist besonders empfehlenswert. Es kann zum Beispiel in einem Baumarkt gemietet werden, mittlerweile gibt es aber auch eigene Fachmärkte, die sich auf eine solche Vermietung von derartigen Geräten spezialisiert haben. Deshalb lohnt es sich, solche Fachfirmen miteinander zu vergleichen, um zu einem guten Angebot zu kommen. Manche offerieren sogar den Transport bis nach Hause.  Ansonsten ist es meistens nötig, entweder einen großen Kofferraum oder einen PKW Anhänger zur Verfügung zu haben.

Bauunternehmen und Baustellen

Auch im Bereich der Baustellen ist es für Bauunternehmen wichtig, eine gute Stromversorgung genießen zu können. Es gibt zwar Geräte, die vom Strom unabhängig sind, das trifft aber nicht auf alle zu. Elektrowerkzeuge, die einen Stromanschluss benötigen werden nämlich spätestens beim Innenausbau fällig. Dann sind alle Handwerker auf den Strom vor Ort angewiesen.

Die ideale Lösung ist ein mobiles Stromaggregat, um den Strom vor Ort zu erzeugen. Übrigens ist es auch nötig, für genug Licht zu sorgen, wenn die Tage kürzer werden und trotzdem Arbeiten auf der Baustelle durchgeführt werden müssen. Es ist nicht immer möglich, den Nachbarn um Strom zu bitten. Genau deshalb macht es Sinn, dass ein Bauunternehmen ein Stromaggregat dabei hat.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen