Montag, 14. Oktober 2019

Defekte Kläranlage bei BASF: Zwei Tonnen Chemiekalien fließen in den Rhein

21. März 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Rheinland-Pfalz

Foto: Gaby Stein / pixelio.de /http://www.pixelio.de/media/569082

Ludwigshafen – Bei der BASF in Ludwigshafen kam es beim Hocfahren einer Kläranlage zu einem Störfall. Etwa zwei Tonnen der Chemikalie N-Methyldiethanolamin, die schwere Augenreizungen verursachen kann, sind in den Rhein geflossen.

Die Chemikalie gilt jedoch nur als wenig Wasser gefährdend und kann offenbar biologisch gut abgebaut werden. Für die Bevölkerung besteht laut BASF keine Gefahr.

Das rheinland-pfälzische Umweltministerium gab vorsorglich Informationen an die Rheinanlieger heraus. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin