Samstag, 21. September 2019

Dauerregen in Süddeutschland – Hochwassergefahr steigt

20. Mai 2019 | 2 Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Sujetbild pfalz-express.de

Offenbach  – Der Deutsche Wetterdienst warnt vor ergiebigem Dauerregen in Süddeutschland. Betroffen seien Teile der Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg. Es könne zu Überflutungen von Kellern und Straßen, Überschwemmungen von Straßen sowie Erdrutschen, und zu Hochwasser in Bächen und Flüssen kommen.

In weiten Teilen Baden-Württembergs, in Südbayern und Mittelfranken werden innerhalb von 36 bis 48 Stunden 40 bis 80 Liter pro Quadratmeter Regen erwartet. Unmittelbar an den Alpen und im höheren Alpenvorland werden 80 bis 120 Liter erwartet, in Staulagen noch sowie im Allgäu noch mehr.

Zudem muss in den Alpen bei einer meist über 2.000 Meter hoch liegenden Schneefallgrenze vor allem in den Höhenlagen zwischen 1.500 und 2.000 Metern mit einem starken Abtauen der dort teils noch recht mächtigen Schneedecke gerechnet werden, was zu zusätzlichem Wassereintrag in die Alpenflüsse führt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Dauerregen in Süddeutschland – Hochwassergefahr steigt"

  1. Peter Patriot sagt:

    Hochwassergefahr?

    Wo doch letztens die Klimaretter noch die WüsteGermany an die Wand gemalt haben?
    Wird jetzt Greta die Heiligsprechung versagt?

    • Peter sagt:

      Ist ganz einfach zu merken:
      – Wenn Wetter warm + trocken => „Klimaerwärmung“
      – Wenn Wetter kalt + trocken => „Klimawandel“
      – Wenn Wetter kalt + nass => „Wetter“

      Und immer schön auf die „Experten“ und Klima-„Forscher“ hören und natürlich auf Greta.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin