Freitag, 12. August 2022

Kein Gastspiel in Landau: Circus Atlas wird weiterziehen – Einigung mit Stadtspitze erreicht

8. Mai 2013 | Kategorie: Landau, Regional

In Landau kann Circus Atlas keine Kasse machen. Der mittellose Circus muss die Stadt verlassen. Bild: scsh/circus-atlas.npage.de

Landau. Der Circus „Atlas“ hatte angeblich eine Genehmigung für ein Gastspiel in Landau durch die Stadt erhalten. Die Stadt bestreitet dies allerdings. Nun muss der Circus weiterziehen. 

Das Statement der Stadt: „Nachdem eine Einigung zwischen Zirkusbetreibern und Stadt vor Ort nicht möglich war, wurden im Rathaus am heutigen Mittwoch weitere Verhandlungen geführt.“  Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer: „Ziel der Verhandlungen war es, eine pragmatische und ruhige Lösung für alle zu finden.“

Im Ergebnis wurde festgelegt, in Landau kein Zirkusgastspiel durchzuführen. Da es sich beim Grundstück in der Schneiderstraße um eine ökologisch wertvolle Fläche handelt, war ein Gastspiel hier nicht möglich. Aufgrund eines bereits seit langem genehmigten Gastspiels des Circus Probst Anfang Juni auf dem Neuen Messplatz war auch dort ein Auftritt für den Circus Atlas nicht genehmigungsfähig.

Da der Zirkus mittellos ist, wurde von Seiten der Stadt eine Weiterfahrt des Zirkusses ermöglicht. Bis spätestens Freitag Mittag um 15 Uhr wird die gesamte Crew des Circus Atlas die Stadt Landau verlassen. Das Entfernen der Plakate wird vom Zirkus sofort veranlasst.

Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer: „Wir mussten eine schnelle und praktikable Lösung finden. Wer sich in unsere Situation versetzen und die möglichen Handlungsalternativen mit den jeweiligen Konsequenzen realisitisch durchspielen kann, wird verstehen, dass wir eine unter diesen Umständen gute Lösung gefunden haben.“ (stadt-landau/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

15 Kommentare auf "Kein Gastspiel in Landau: Circus Atlas wird weiterziehen – Einigung mit Stadtspitze erreicht"

  1. Steffy sagt:

    Ganz ehrlich was ihr mit den Leuten abzieht ist das letzte
    Erst erlauben und dann verbieten
    Die Reklame hängt schon seit längerem wenn se unerlaubt da gewesen wären hättet ihr schon früher reagiert und nicht erst dann wenn die Leute mit allem schon auf dem Platz stehen
    Und das ihr die Circusleute als schlechte Menschen hinstellt das ihr als Opfer gesehen werdet ist auch typisch für euch bin enttäuscht !!!!!!!!!!!!!

  2. kaligula sagt:

    Stimme da voll und ganz zu … das ist echt arm. Die Werbung hing schon lange …. da hätte man sicher eine Lösung finden können ohne den Zirkus wegschicken zu müssen. Schade, dass es so endete. Ich wünsche dem Zirkus alles Gute!

  3. Steffy sagt:

    Und was auch sehr schön ist das man zu 5-6 Mann ein 13 jähriges Kind schlagen muss zeigt an dem sozialen verhalten der Stadt Landau und der dortigen Polizei
    Dieses geschehen habe ich mit Handy aufgenommen und es haben auch viele Einwohner gesehen!!!!!

  4. kaligula sagt:

    Echt jetzt?
    Sowas sollte man eigentlich veröffentlichen…. Sehr sehr schade, wie das endete 🙁
    Gibt es irgendwelche Hinweise darauf, wo der Zirkus nun Station macht, mich würde das Programm interessieren.

    • Usirius sagt:

      Hallo kaligula und alle Interessierten, der Zirkus ATLAS ist zur Zeit in der nähe von Bruchsal, in Karlsdorf und gibt dort an der alten B35 bzw. Alten Hauptstraße (Parallelstraße zur B35) sein Gastspiel vom 30.06. bis zum 07.07., täglich um 17 Uhr, um 14 Uhr, am 7.7. (Sontag) ist Familientag, Erwachsene zahlen Kinderpreise, Frei- und Ermässigungskarten habe ich, falls jemand interessiert ist!

  5. Marie sagt:

    Nun mal einige Klarstellungen:

    1. Die Plakate des Zirkusses hingen bereits einiger Zeit zuvor in ganz Landau.
    2. Ohne Genehmigung würde ein Unternehmen, welches auf jedes Einkommen angewiesen ist, eine solche Ausgabe nicht auf sich nehmen.
    3. Auf der Homepage steht eine Telefonnummer um für Klarstellung, falls die Genehmigung nicht erteilt, zu sorgen.
    4. Als am Sonntag die Fahrzeuge die Wiese anfuhren, wurde von der Polizei die Auskunft gegeben, dass eine Genehmigung vorliegt.
    5. Die Wiese wird vom Bauer mit Unkrautvernichter bearbeitet. So viel zu wertvolle Ökowiese!
    6. Montag wurden weitere Anhänger auf die Wiese gefahren, weshalb blieb hier die 3. Möglichkeit der Beanstandung aus?
    7. Bei den Auseinandersetzungen wurden 2 sehr junge Menschen (11 & 14 Jahre) mit der Waffe von mehreren Polizisten festgesetzt. Sie mussten sich auf dem Boden legen, was sie ohne Widderstand auch taten. Eines der Polizisten stand mit dem Fuß auf dem Arm eines der Kinder. Weiter wurde eines der Kinder BEIDE Handgelenke gebrochen, dem anderen „nur“ eines.
    8. Die Polizei hat die Presse vom Platz gewiesen! Das erklärt wohl die sehr einseitige Betrichterstattung der ortsansässigen Printmedien.

    Die Gesamtsituation wurde sehr von Ausländerfeindlichkeit geprägt.

  6. Gerd Weyhing sagt:

    Ich habe davon gar nichts mitbekommen…was hat denn die „ortsansässige Presse“ geschrieben?

    „Da der Zirkus mittellos ist, wurde von Seiten der Stadt eine Weiterfahrt des Zirkusses ermöglicht.“…was ist denn damit gemeint? Hat man dem Zirkusdirektor einen 20,-€-Tankgutschein in die Hand gedrückt, oder wurden die Fahrzeuge zur Stadtgrenze geschleppt?

    Weiter so, PEX! Dranbleiben!

  7. Gerd Weyhing sagt:

    Antwort an Kaligula: Der Zirkus scheint in Bad Kreuznach untergekommen zu sein
    (Link entfernt laut AGB, Verweis auf eine Seite von wochenspiegellive.de, Anm.d.Red.)

  8. Klaus sagt:

    Die Wagen stehen größtenteils immer noch in Neustadt/Weinstraße auf dem Gelände, auf welchem VOR Landau gespielt wurde. Und das war Ende April fertig. Böse Situation für das Unternehmen. Alles Gute

  9. mike sagt:

    die Polizei hat abgekagt wo die circus leute kamm die sind aber auch duch treniert manoman der eine hat arme gehhabt wie Beine hammmmmer

  10. steffyn sagt:

    aber alle beim atlas sind sport adlethen und sehn super aus . das hab ich noch nie bei circus Leuten geh sehen und ich hab schon hunderte geh sehn aber hallo ……..?

  11. linder .s sagt:

    ja da kann ich euch nur recht geben der anachto jasome Migel luisjano . der schönse ist natürlich der meschelo fer ist der Hammer .?

  12. Mama sagt:

    Der Zirkus steht 40 Meter von unserem Haus entfernt. Das ist gaaanz toll. Jeden Abend das gleiche Gedudel. Durchtrainierte Männerkörper? Geht mal auf den Bau die sind dazu noch sexy verschwitzt, quälen aber keine Tiere. Die „armen Zirkusleute“ sind auch bei uns ohne Genehmigung von der Gemeinde auf einem Erbpachtgrundstück. Der Besitzer hat es an den Zirkus vermietet. Die wissen schon wie sie es machen müssen. Mitten im Neubaugebiet mit vielen Kindern. Sehr schlau. Ich habe meinen Kids erklärt das es den Tieren dort sehr schlecht geht und von artgerechter Haltung kann keine Rede sein. Wer so was unterstützt quält die Tiere genauso. Ich finde es einfach nur traurig wie die mit den Tieren umgehen aber jeder denkt immer nur an die „armen Zirkusleute“. Google doch mal wie es in einem Zirkus mit Tieren abgeht.

  13. aufklärer sagt:

    Es ist eigentlich ganz einfach, sich eine Meinung über diesen „Zirkus“ zu bilden. Einfach mal nach „Zirkus Atlas“ googeln und sehen, dass diese Leute auch in vielen anderen Städten Schwierigkeiten machen. Es sind sehr viele Einträge vorhanden, die das Gewaltpotential diese Leute zeigen, aktuell auch wieder in der Nähe von Bretten.

  14. mimi sagt:

    Der Zirkus steht jetzt in Östringen.
    Ich hatte überlegt mit meinem Sohn am Sonntag hinzugehen.
    Da ich einem Zirkus mit Wildtierhaltung generell skeptisch gegenüber stehe, dachte ich, ich informiere mich erstmal im Netz. Meine Entscheidung darufhin: Ich werde auf KEINEN Fall dorthin gehen.
    Und für alle, die sich auf Rambo den Elefanten freuen : Er ist schon im Juli gestorben (was nichtmal auf der zirkuseigenen Homepage sieht – man versucht also weiter mit einem toten Elefanten, zahlendes Publikum zu ziehen! Ausserdem habdn Rambos Besitzer nach seinem Tod noch versucht seine Stosszähne illegal zu verkaufen)).
    Liest man noch andere Artikel uber diesrn Zirkus wird einem schnell klar, dass diese Zirkusfamilie wohl ein Aggressionspotential hat, welches in verschiedensten Situationen immer wieder durchbricht und für viele unschöne Momente in unterschiedlichen Gemeinden gesorgt hat.