Montag, 15. Juli 2024

Berufsmesse „Check the Future“ an der IGS Kandel: Kreisverwaltung stellt Ausbildungsberufe vor

12. Juni 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region

Quelle: Kreisverwaltung Germersheim

Kreis Germersheim / Kandel – Im Zusammenschluss drei weiterführender Integrierten Gesamtschulen (IGS) aus dem Kreis Germersheim (Rheinzabern, Wörth und Kandel) findet alljährlich die Berufsmesse „Check the Future“ statt.

In diesem Jahr ist die IGS in Kandel Ausrichterin dieses Angebots, das sich in erster Linie an Schüler (und deren Eltern) der achten, neunten und zehnten Klasse sowie der MSS 11 und 12 richtet.

Mehr als 70 Betriebe stellen sich dabei am kommenden Samstag, 15. Juni, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im Neubau der IGS in Kandel den Besuchern vor. Darunter auch die Kreisverwaltung in Germersheim.

„Für uns als Träger der weiterführenden Schulen im Landkreis Germersheim ist es natürlich selbstverständlich, dass wir auch mit unseren eigenen Angeboten auf der Messe Präsenz zeigen. Es ist sehr gut, dass die Schulen in dieser Sache zusammenarbeiten, Synergien genutzt werden und Interessenten aber auch Ausstellungsbetriebe Energie und Ressourcen schonen“, so Schuldezernent Christoph Buttweiler.

Auch Landrat Dr. Fritz Brechtel wirbt für einen Ausbildungsplatz bei der Kreisverwaltung: „Die Kreisverwaltung Germersheim hat als Ausbildungsbetrieb sicherlich einige vielversprechende Angebote zu machen, die bei Jugendlichen auf Interesse stoßen könnten. Denn neben einer sicheren, zukunftsweisenden Berufsperspektive bieten wir als Verwaltung ein breites Spektrum unterschiedlichster Einsatzmöglichkeiten. Ob Umwelt, Wertstoffwirtschaft, Jugendhilfe, Bauen, Gesundheit, Schulen oder vielen weiteren Themen – die Aufgabengebiete der Kreisverwaltung, sind wesentlich umfassender, als viele Menschen vielleicht ahnen. Es lohnt sich daher, sich bei der Berufsmesse an unserem Stand zu informieren.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen