Montag, 15. Juli 2024

Bad Bergzabern: Pfarrer Dominik Schindler im Alter von 37 Jahren gestorben

16. Juni 2024 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Dr. Dominik Schindler.
Foto (c): Pfarrei Bad Bergzabern

Bad Bergzabern – Die Pfarrei Hl. Edith Stein und das gesamte Bistum Speyer trauern um Pfarrer Dr. Dominik Schindler, der am Nachmittag des 15. Juni 2024 im Alter von nur 37 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben ist.

Schindler stammte aus dem saarpfälzischen Teil des Bistums, aus Homburg. Nach seinem Studium in Saarbrücken und München wurde er im Jahr 2017 zum Priester geweiht. Seine bisherigen Einsätze führten ihn nach Frankenthal, Kaiserslautern und in die Pfarrei Mariä Himmelfahrt Landau.

Seit September 2023 war er für die Pfarrei Hl. Edith Stein in Bad Bergzabern verantwortlich.

Unter anderem wirkte er auch in Birkenhördt. Der Birkenhördter Bürgermeister Matthias Ackermann zeigte sich erschüttert vom plötzlichen Tod des Geistlichen und lud die Gemeinde am Sonntagmittag zu einem stillen Gebet in der örtlichen Kirche ein.

Schindler gehörte auch zum Vorstand Bund Deutscher Katholischer Jugend und engagierte sich als Dekanatsjugendseelsorger.

Doris Ehrhardt, Pfarreiratsvorsitzende der Pfarrei Hl. Edith Stein Bad Bergzabern betonte: „Bei allem, was Pfarrer Schindler mit uns engagiert in Angriff genommen hat, war es ihm wichtig, „gemeinsam Gott zu erleben“, ob in Gottesdiensten oder auf Wallfahrten, beim Zusammenwirken mit Messdienern, Erstkommunionkindern oder Chören. In aller Ruhe dabei auf dem aufzubauen, was er „in unserer Pfarrei an Lebendigem vorfinden durfte“, machte es leicht, viele einzubeziehen und mit ihm zusammenzuarbeiten.“

Generalvikar Magin, ehemaliger Regens des Priesterseminars und somit Schindlers Begleiter auf seinem Weg zum Priesteramt, ist tief betroffen: „Wir sind erschüttert über diese tragische Nachricht. Dominik Schindler war ein charismatischer Priester, der noch ganz am Anfang seiner Tätigkeit in der Pfarrei in Bad Bergzabern stand. In der kurzen Zeit seines Wirkens durften ihn die Menschen dort als fröhlichen Menschen, hochqualifizierten Theologen und feinfühligen Seelsorger kennenlernen. Sein überraschender Tod ist ein schmerzlicher Verlust für die Pfarrei und das gesamte Bistum Speyer.“

Doris Ehrhardt, Pfarreiratsvorsitzende der Pfarrei Hl. Edith Stein Bad Bergzabern betonte: „Bei allem, was Pfarrer Schindler mit uns engagiert in Angriff genommen hat, war es ihm wichtig, gemeinsam Gott zu erleben, ob in Gottesdiensten oder auf Wallfahrten, beim Zusammenwirken mit Messdienern, Erstkommunionkindern oder Chören. In aller Ruhe dabei auf dem aufzubauen, was er in unserer Pfarrei an Lebendigem vorfinden durfte, machte es leicht, viele einzubeziehen und mit ihm zusammenzuarbeiten.“

In der Pfarrei besteht ab 18. Juni 2024 die Möglichkeit zu kondolieren. In allen Kirchen der Pfarrei, die geöffnet sind, werden Kondolenzbücher ausliegen.

Am Mittwochabend, 19. Juni 2024, ist um 18 Uhr ein Gedenkgottesdienst in St. Gallus in Birkenhördt geplant. Zelebrant wird Peter Heinke sein, ein Weihekurskollege von Dr. Dominik Schindler. Ebenfalls findet am Sonntag, 23. Juni, um 10.30 Uhr in St. Martin in Bad Bergzabern ein Gedenkgottesdienst statt.

Am Abend vor der Beerdigung, am Donnerstag, 20. Juni 2024, wird um 18 Uhr in St. Martin in Bad Bergzabern ein Rosenkranz gebetet.

Die Beerdigung findet am Freitag, 21. Juni, statt. Das Requiem beginnt um 11 Uhr in der Kirche Maria vom Frieden in Homburg-Erbach. Die anschließende Beisetzung ist um 13 Uhr auf dem Friedhof in Homburg-Erbach (Grünewaldstraße 64).

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen