Samstag, 15. Mai 2021

Angebot an Germersheimer Gastronomen: In Rheinwiesen öffnen – Konzept muss vorgelegt werden

22. April 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region

2020 Hatte Patrick Barth aus Speyer den ersten Biergarten betrieben.
Foto (Archiv): Pfalz-Express

Germersheim – Im letzten Jahr wurde im Bereich der Rheinwiesen eine Gastronomie angeboten, die in den Sommermonaten des Corona-Jahres 2020 auf gleichbleibend starke Resonanz stieß.

Da gab es beispielsweise den Biergarten, der gut frequentiert war. Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile setzt sich nun nachdrücklich dafür ein, das Erfolgsrezept am Rhein auch in diesem Jahr noch einmal umzusetzen: „Gerne bieten wir zunächst einmal den ortsnahen Gastronomen die Möglichkeit, uns für den genannten Bereich ein überzeugendes gastronomisches Angebot vorzustellen. Wer Interesse hat, kann der Stadt Germersheim ab sofort ein entsprechendes gastronomisches Konzept für das Rheinvorland im Bereich der Anlegestelle Germersheim übermitteln. Wir freuen uns darauf“, betont der Stadtchef.

Die entsprechenden Unterlagen können bis zum 9. Mai 2021 bei der Stadtverwaltung Germersheim, Kolpingplatz 3, 76726 Germersheim eingereicht oder per E-Mail an info@germersheim.eu übermittelt werden.

Die an dem Angebot interessierten Gastronomen müssen folgende Maßgaben erfüllen:

  • Das kulinarische Angebot muss ein Spektrum von einfachen Gerichten bis hin zu gutbürgerlicher Küche abdecken.
  • Erwünschte Öffnungszeiten in der Zeit vom 1. Juni bis 30. September 2021: Montag bis Sonntag zwischen 10 Uhr und 21 Uhr.
  • Hygienemaßnahmen nach den jeweils gültigen Corona-Verordnungen sind in jedem Fall zu beachten, die Erfassung der Besucher ist hierbei zwingend. Der Einbahnstraßenverkehr ist sicherzustellen.
  • Sonnenschutz für mindestens 300 Sitzplätze ist zu gewährleisten.
  • Ein Nachweis über die Vorhaltung eines entsprechenden Personalbestands zur Abdeckung des Betriebes muss erbracht werden.
  • Ein Konzept zum schnellen Abbau des Angebots im Falle eines kurzfristigen Hochwasserereignisses muss der Stadt Germersheim zwingend vorgelegt werden. Die Veranstaltungsfläche liegt im Bereich eines Überschwemmungsgebiets.
  • Garantiert werden muss auch der Betrieb und die gründliche hygienische Reinigung einer Toilettenanlage, mit mindestens je vier Toiletten für Damen und Herren.

Info

Die Stadt Germersheim übernimmt keine Veranstaltungsgarantie, sie zahlt auch keine Ausfallversicherung. Das Risiko bleibt allein beim Betreiber. Sollte also ein Betrieb aufgrund von höherer Gewalt (Hochwasser, behördlicher Anweisung, Pandemie) nicht möglich sein, liegt die Betriebsgefahr bei den ausführenden Gastronomen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin