Donnerstag, 19. September 2019

Alles was heute wichtig ist, um Kryptowährung zu kaufen

13. August 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Finanzen, Ratgeber, Sonstiges

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Nutzer weltweit sind von Bitcoin fasziniert. Denn gerade als Spekulationsgeschäft bieten die Kryptowährungen unglaublich viel Potenzial. So schießen die Kurse an manchen Tagen durch die Decke und an anderen lässt ein Ereignis den ganzen Markt einbrechen.

Dabei stellt sich die Frage, wohin die Reise der Kryptowährungen 2019 geht? Ungeachtet aller Prognosen ist es für Neulinge oft auf den ersten Blick sehr kompliziert und aufwendig, die anfänglichen Schritte zu tun. In diesem Kontext können die richtigen Tools helfen, einfach in die Materie einzusteigen und mit der angesagten Währung zu handeln. Im Folgenden leisten wir eine Hilfestellung, die sich mit dem Thema Bitcoin im Allgemeinen, Wallets und dem Mining befasst.

Wir können Bitcoins gekauft werden?

Die große Anziehungskraft der Kryptowährung liegt in deren Möglichkeiten und Funktionen. Wer sich darauf einlässt und Bitcoin kaufen will, steht vor einigen Optionen. So bieten sich neben deutschen auch eine Vielzahl anderer Börsen (z. B. Bitwiki) an. Zudem gilt es die Preise für den Kauf und den Verkauf in Erfahrung zu bringen. Somit hat man als Käufer schon einige Informationen, mit denen etwas angefangen werden kann.

Ein Kauf von Bitcoins funktioniert dabei nur über eine kostenlose Registrierung in Kombination mit der Angabe eines Girokontos. Wird nun Kryptowährung gekauft, wird der dafür nötige Betrag einfach abgebucht. Bei Verkäufen wird der Erlös umgehend gutgeschrieben. Dabei muss die Bankverbindung im Vorfeld verifiziert werden. Als Gebühr wird von Verkäufer und Käufer je zur Hälfte ein Prozent verlangt.

Was ist das Bitcoin Wallet?

Das Wallet ist das wohl wichtigste Tool in Bezug auf Bitcoin. Im Grunde genommen ist dieses eine Art Portemonnaie für Kryptowährung. Insofern gilt es ebenso wie auf eine Geldbörse, auf das Wallet aufzupassen. Denn wird dieses geklaut oder mit einem Trojaner infiziert, können die Bitcoins schnell weg sein.

Daher gilt es sich ausreichend zu schützen. Zum einen bieten einige Börsen die Möglichkeit, die Bitcoins für eine bestimmte Zeit dort zu lagen. Am sichersten ist es jedoch, wenn eine Speicherung mit einem Offline-Wallet, also einem Gerät, das zu Hause verfügbar ist, erfolgt. Als besonders nutzerfreundlich und sicher hat sich in diesem Bereich Electrum hervorgetan. Genutzt werden kann das nötige Tool unter Windows und bietet zudem eine 2-Faktor-Authentifizierung. Ebenso gibt es die Option, Wallets für das Smartphone zu nutzen.

Wie sichert man Bitcoins?

Um die Bitcoins vor Hacks und Trojanern zu sichern und um zu verhindern, dass das Bitcoin-Wallet gestohlen wird, braucht es nicht viel. Mit einem Passwort-Manager können komfortabel stets neue Passwörter generiert werden. Ebenfalls setzen diese üblicherweise auf die bereits erwähnte 2-Faktor-Authentifizierung. Zudem muss dieses Tool mit einem weiteren, zum Beispiel dem Google Authenticator, genutzt werden. Als dritter Teil ist es wichtig, ein Backup-Tool einzusetzen, um das Wallet zu sichern.

Mining von Bitcoin

Im Kontext der Kryptowährung fällt auch immer wieder die Praktik des Mining. Also der Möglichkeit, selbst Bitcoins zu schürfen. Das geschieht mit einer Menge Kryptografie und setzt entsprechende Rechenpower voraus. Genutzt werden kann hierzu der heimische Rechner. Jedoch sind die Zeiten, in denen man sich eine goldene Nase verdienen konnte, lange vorbei. Als Tool bringt GUIMiner eine zwar alte, aber einfache UI mit. Zudem funktioniert es einwandfrei. Dennoch sollten gerade die Stromkosten durch den intensiven Rechenleistungen des eigenen Systems nicht unterschätzt werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin