Montag, 24. Juni 2024

52 Jahre Kommunalpolitik: Joachim Paul sagt Adieu – SPD Wörth sagt „Danke!“

20. Mai 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional, Regional

Joachim Paul hat sich über ein halbes Jahrhundert für die SPD eingesetzt.
Foto: v. privat

1972. Damals war Willy Brandt Kanzler. Der zweite Weltkrieg erst 27 Jahre vorüber. Das deutsche Wirtschaftswunder am Laufen. Die Europäische Gemeinschaft bestand aus 6 Mitgliedsstaaten. 1972 trat Joachim Paul erstmals zur Kommunalwahl in Wörth am Rhein an.

Nach 52 Jahren tritt er jetzt den Rückzug an. In der letzten Stadtratssitzung wurde sein jahrzehntelanges Engagement gewürdigt.

Verbandsgemeinderatswahl 1972: Der 25-jährige Lehrer Joachim Paul trat für die Wörther SPD erstmals zu einer Kommunalwahl an. Er wurde auf Anhieb in das damals neue Gremium gewählt. 1979 wurde aus der Verbandsgemeinde Wörth die Stadt Wörth am Rhein. Auch zu den ersten Stadträten zählte Paul, der auch 1984 wieder gewählt wurde.

1989 folgte die Wahl zum Beigeordneten für Jugend, Sport und Soziales. Im gleichen Jahr wurde er erstmals in den Kreistag gewählt, dem er bis 2019 angehörte. Beigeordneter der Stadt Wörth war er über 10 Jahre. Seit 1999 gehörte Joachim Paul ununterbrochen dem Stadtrat an, von 2014 bis 2019 war er Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion.

Neben seinem kommunalpolitischen Engagement lag Paul auch der Einsatz für die Gewerkschaft und die Arbeitnehmerrechte am Herzen. 12 Jahre war er ehrenamtlicher Vorsitzender der GEW Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft im Kreis Germersheim. Zudem war er Vorsitzender des Schulleitungsverbands Rheinland-Pfalz und Mitglied im Bezirkspersonalrat.

In Wörth ist er vor allem durch seine vielfältigen Vereinsmitgliedschaften bekannt. Vermutlich gibt es mehr Vereine, in denen er Mitglied ist, als andersherum.

Im Berufsleben war Joachim Paul lange Jahre Lehrer und später Schulleiter der Realschule plus in Wörth (heute: Carl-Benz-Schule). Bereits 2011 folgte der Abschied, der ziemlich emotional verlief. Paul war durch sein unermüdliches Engagement und seine Zielstrebigkeit maßgeblich daran beteiligt, dass der Schulstandort Wörth für die Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) vorgesehen wurde.

Für sein Engagement, das sein ganzes Leben prägt, wurde Joachim Paul mehrfach ausgezeichnet.

  • 2013: Landesverdienstmedaille
  • 2016: Willy-Brandt-Medaille der SPD
  • 2016: Freiherr-vom-Stein-Plakette

Die SPD-Stadtratsfraktion sowie der SPD-Stadtverband Wörth am Rhein dankt zusammen mit dem SPD-Ortsverein Joachim Paul für sein langjähriges Wirken, das über das Normalmaß hinausging.

„52 Jahre Kommunalpolitik bedeutet Leidenschaft. 52 Jahre als Mitglied in städtischen Gremien, als Beigeordneter bedeuten aber vor allem auch tausende Stunden an Einsatz für die Menschen in Wörth am Rhein und für das Gemeinwohl. Persönlich habe ich in den vergangenen Jahren viel von Joachim lernen dürfen. Wir sind für all seinen Einsatz zu großer Dankbarkeit verpflichtet. Joachim ist eine Ausnahmeerscheinung, die es so ganz sicher nur ganz selten gibt“, drückt Mario Daum die Dankbarkeit der ganzen SPD aus.

Im Stadtrat wurde er am 14. Mai 2024 von Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche verabschiedet und erhielt einen Präsentkorb.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen