Freitag, 19. August 2022

4. Juli 2022: Digitalkonferenz „Hochwasserschutz“ mit Katrin Rehak-Nitsche und Professor Kuhlicke

1. Juli 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim

Symbolbild: Pfalz-Express

Kommunen, die sich nahe an Flüssen befinden, wie es im Kreis Germersheim der Fall ist, sind zunehmend häufiger von Hochwasser betroffen.

Die verheerende Hochwasserkatastrophe von 2021 im Ahrtal hat deutlich gemacht, wie wichtig es ist, vorbeugende Schutzmaßnahmen zu treffen und interkommunal zusammenzuarbeiten.

Mit welchen Risiken werden Kommunen künftig beim Hochwasserschutz konfrontiert sein? Anhand welcher Lösungsansätze können die Risiken abgemildert werden? Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf die Flüsse und die Wasserführung insgesamt?

Die Landtagsabgeordnete Dr. Katrin Rehak-Nitsche lädt zu einer offenen Gesprächs- und Informationsrunde ein, bei der diese und weitere Fragen diskutiert werden können.

Als Experte steht Prof. Dr. Christian Kuhlicke zur Verfügung. Er ist Leiter der Arbeitsgruppe „Umweltrisiken und Extremereignisse“ am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig. Professor Kuhlicke befasst sich in seiner Forschung mit der Wahrnehmung von Hochwasserrisiken und den Folgen von Extremereignissen für Betroffene.

Unmittelbar im Nachgang der Überschwemmungen im Sommer 2021 hat er sich gemeinsam mit über 20 renommierten Forschenden an die Öffentlichkeit gewandt und fünf Prinzipien formuliert, um Kommunen und Städte klimasicherer zu machen. Derzeit begleitet er aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive den Wiederaufbau der zerstörten Regionen im Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Kuhlicke wird Einblicke in seine laufende Forschung geben und mit den Teilnehmenden über verschiedene Lösungsansätze sprechen.

Digitalkonferenz am 4. Juli 2022 um 20 Uhr

Die Einwahldaten erhalten Teilnehmer bei der Anmeldung bis zum 4.7.2022, 12 Uhr, an das Wahlkreisbüro der SPD-Abgeordneten Dr. Rehak-Nitsche per E-Mail über buero@rehak-nitsche.de oder per Telefon über 07271-50 880 88.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen