Dienstag, 25. Februar 2020

23. Mai in Bad Bergzabern: Leben im Alter – Was können Kommunen gestalten und steuern?

18. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional
Dietmar Seefeldt ,CDU-Landratskandidat SÜW. Foto: Pfalz-Express

Dietmar Seefeldt, CDU-Landratskandidat SÜW.
Foto: Pfalz-Express

Bad Bergzabern – Wer wünscht sich nicht ein gutes, würdiges und weitgehend selbstbestimmtes Leben im Alter.

Fast jeder wird irgendwann mit dieser Situation konfrontiert und stellt sich die Frage, welche Möglichkeiten es gibt oder was dafür getan werden muss. Es sind die Rahmenbedingungen, die gemeinsam von Politik, Verwaltung und Gesellschaft verändert werden müssen.

Gemeinsam mit Bad Bergzaberns Stadtbürgermeister Dr. Fred-Holger Ludwig, Monika Scheder, Mitglied der Vertreterversammlung der Pflegekammer Rheinland-Pfalz und Pflegedienstleistung in einem Altenzentrum, diskutiert SÜW-Landratskandidat Dietmar Seefeldt (CDU) über das Thema „Kommunale Gestaltungs- und Steuerungsmöglichkeiten für ein würdiges und möglichst selbstbestimmtes Leben im Alter“.

Fragen nach Hilfeangeboten und Märkten vor Ort, einer vernetzten Nachbarschaft oder neue Wohnformen sind dabei zentrale Anforderungen. „Es gibt inzwischen viele gute Beispiele“, so Seefeldt, „Nicht alles müssen wir für neu erfinden, aber es muss auf unsere Heimatorte in SÜW zugeschnitten sein.“

Die Veranstaltung ist öffentlich, Einladung ergeht an alle interessierten Bürger.

23. Mai, 19 Uhr, Haus des Gastes Bad Bergzabern, Rötzweg 9. 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin