Freitag, 19. Juli 2019

15. Oktober: Tag der offenen Tür bei der Landauer Feuerwehr

5. Oktober 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Ein Eindruck vom Tag der Freiwilligen Feuerwehr in Landau. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Ein Eindruck vom Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr in Landau.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Traditionsgemäß veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Landau am Sonntag, 15. Oktober ihren alljährlichen Tag der offenen Tür auf dem Gelände der Feuerwache in der Haardtstraße.

Unter dem Motto „Menschen helfen“ werden die zahlreichen Facetten der feuerwehrtechnischen Arbeit für Jung und Alt präsentiert. Neben dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm bietet die Wehr in gewohnter Weise ihren „Schweinepfeffer“ an: „Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt“, versichert der Vorsitzende der Kameradschaft Jonas Böhm.

Sowohl das Einsatzspektrum als auch die Vielzahl der Einsätze der Landauer Feuerwehr sind bemerkenswert: „Mehr als 100 Technische Hilfeleistungen, 112 Brandeinsätze und 44 Gefahrstoffeinsätze mussten im Jahr 2017 zu jeder Tages- und Nachtzeit bereits bewerkstelligt werden. Hinzu kommen noch die Brandsicherheitswachen“, erklärt Stadtfeuerwehrinspekteur Dirk Hargesheimer.

Zur Arbeit in der Feuerwehr gehöre dabei nicht nur Einsatzbereitschaft und regelmäßiges Training, sondern auch die Information der Bevölkerung wie beispielsweise beim Tag der offenen Tür. Den  Besuchern wird eine Fahrzeugausstellung, ein Rundgang durch die Feuerwache und die Vorstellung verschiedener Einsatz- und Schutzkleidungen geboten.

Hargesheimer erklärt: „Die gesamte Ausrüstung kann bis zu 30 Kilogramm pro Einsatzkraft wiegen“. Darüber hinaus gebe es „eindrucksvolle Vorstellungen“ der Jugendfeuerwehr und der Rettungshundestaffel 7 des Landes Rheinland-Pfalz,  bei der „Jung und Alt auf ihre Kosten kommen werden.

Wir wollen die Vielfalt unserer Arbeit zeigen. Ein erfolgreicher Einsatz ist das Ergebnis von perfekter Zusammenarbeit sowie der Nutzung der modernen Technik. Und gerade bei Suche nach Vermissten oder Verschütteten behelfen wir uns auch der Fähigkeiten der Vierbeiner.

Ihr Können werden die speziell ausgebildeten Rettungshunde an diesem Tag unter Beweis stellen“, erläutert der stellvertretende Stadtfeuerwehrinspekteur Michael Bumb weiter. Natürlich werde es auch wieder eine Spritzwand für die kleinen Besucher und praktische Sicherheitstipps rund um die Themen Rauchwarnmelder und Rettungsgasse geben. Kulinarisch lockt die Landauer Feuerwehr traditionell mit ihrem „Schweinepfeffer“ und weiteren Köstlichkeiten. Das Café Florian lädt im Obergeschoss zu Selbstgebackenem und Heißgetränken ein.

Die Freiwillige Feuerwehr Landau

Aus einer Pflichtwehr heraus wurde am 2. Februar 1864 die Freiwillige Feuerwehr Landau gegründet. Seither haben sich nicht nur die Technik und das Alarmierungssystem stark gewandelt. Die Landauer Feuerwehr ist für ein breites Einsatzspektrum von der Brandbekämpfung über die Technische Hilfeleistung hin zu Gefahrstoffeinsätzen bestens gerüstet.

Mehr als 200 Männer und Frauen stellen heute als freiwillige Helfer rund um die Uhr die Einsatzbereitschaft sicher: für den Brandschutz und die Allgemeine Hilfe in der Stadt und den dazugehörigen Stadtteilen Arzheim, Dammheim, Godramstein, Mörzheim, Nußdorf und Wollmesheim sicher.

Mit rund 100 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr sowie 25 „Bambinis“ ist auch in Zukunft für motivierten und gut vorbereiteten Nachwuchs gesorgt. Im Jahr 2016 rückte die Landauer Feuerwehr rund 300 Mal zu Einsätzen aus.

Besonders der Großbrand im Sommer ist in Erinnerung. Die Statistik zeigt, dass sich seit Beginn der Dokumentation im Jahr 1991 nahezu eine Doppelung der Einsatzzahlen ergeben hat. In Relation zu den Brandeinsätzen steigt vor allem der Anteil der Technischen Hilfe und sonstigen Einsätze.



Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin