Freitag, 15. Dezember 2017

Tipps für den Kunstkauf

17. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby, Vermischtes

„Disposition“ von Erin Cone.

Wer sich für Kunst interessiert, möchte früher oder später auch selbst ein Originalwerk besitzen. Zeitgenössische Kunst hat viele Facetten. Die Möglichkeiten, Kunst zu erwerben, sind heute vielseitiger denn je. Mit diesen Tipps treffen Sie als Kunstliebhaber die richtige Entscheidung.

Kunst steht für Individualität, Sinnlichkeit und starken Ausdruck. Wer ein Kunstwerk kauft, bringt automatisch auch ein Stück Persönlichkeit in die eigenen vier Wände. Wer schon einmal Kunst gekauft hat, weiß, wie schwierig die Suche nach dem richtigen Werk sein kann.

Deshalb sollte man als allererstes seine Vorstellungen genau umreißen. Noch vor dem Besuch einer Galerie oder einer Kunstmesse sollte klar sein, welche Art von Kunst man sucht. Ohne bestimmte Vorstellungen bzw. Wünsche kann sich die Suche nach dem richtigen Werk unnötig in die Länge ziehen.

Nicht zu schnell entscheiden

Ein Kunstkauf muss gut überlegt sein. Ob in einer Galerie oder auf einer Kunstmesse, zunächst sollte man sich einen Überblick über die gesamte Ausstellung verschaffen. Eventuell entdeckt man in der hintersten Ecke genau das eine Werk, das einen direkt fesselt. Bei der Suche kann ein Ausstellerplan oder Katalog helfen.

Es empfiehlt sich, während des Rundgangs Notizen über Künstler und Werke, die einem gefallen, zu machen. So hat man am Ende einen Überblick über all jene, die in die engere Auswahl kommen könnten.

Heutzutage bietet auch das Internet eine Menge Möglichkeiten zum Kunstkauf an. Wer sich für Fotokunst interessiert, findet auf Lumas.de eine große Auswahl an handsignierten Originalwerken – alle innerhalb limitierter Auflagen. Hier können sich Kunstliebhaber getrost Zeit bei der Auswahl lassen.

Wer allerdings im Internet nach passender Kunst sucht, sollte den auserwählten Händler auf seine Vertrauenswürdigkeit hin überprüfen.

Kunst hat ihren Preis

Egal wie gefesselt man von einem Kunstwerk auch sein mag, für die meisten Menschen spielt auch der Preis eine wichtige Rolle. Richtige Kunst kann man nicht auf Raten kaufen. Umso wichtiger ist es, sich im Vorfeld über Preise für Originalwerke zu informieren.

An dieser Stelle wäre es von Vorteil, sich ein wenig mit der Materie auszukennen. Eine Recherche im Internet zum Beispiel kann einen davor bewahren, mehr Geld auszugeben als unbedingt notwendig. Insgesamt gesehen, sollte Kunst nicht als Geldanlage angesehen werden.

Natürlich gibt es Kunstwerke, mit denen man ein ganzes Haus oder gar eine ganze Luxusvilla finanzieren könnte. Richtige Liebhaber allerdings kaufen ein Kunstwerk aus Leidenschaft – seiner Einzigkeit wegen.

„Still life with mandarins“ von Kevin Best.

© Kevin Best – Still life with mandarins (Lumas.de)

© Erin Cone – Disposition (Lumas.de)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin