Sonntag, 23. Juli 2017

Generalinspekteur ordnet Durchsuchung aller Kasernen an

7. Mai 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Symbolbild: Pfalz-Express

Symbolbild: Pfalz-Express

Berlin  – Nachdem in der Fürstenberg-Kaserne im baden-württembergischen Donaueschingen weitere Wehrmachtsandenken als Raumschmuck gefunden wurden, hat Generalinspekteur Volker Wieker die Durchsuchung aller Kasernen und Bundeswehrgebäude angeordnet.

Wieker wies demnach die Inspekteure und Präsidenten der gesamten Bundeswehr am Freitag an, die Einhaltung der Regeln zum Traditionsverständnis in Bezug auf Nationalismus und Wehrmacht zu untersuchen.

„Diese Prüfung erstreckt sich auf alle dienstlichen Liegenschaften, Räumlichkeiten und Gelasse im Verantwortungsbereich“, so Wieker in seiner Weisung, die der „Bild“-Zeitung vorliegt.  Bis nächsten Dienstag müssen die Inspekteure laut Bericht einen Zwischenbericht abliefern, die Überprüfung aller Bundeswehrgebäude muss demnach bis zum 16. Mai abgeschlossen sein.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) forderte nach den Bundeswehrskandalen der letzten Monate alle Soldaten auf, den Ruf der Truppe zu retten. Die Ministerin sagte: „Wir bilden Menschen an der Waffe aus, für uns gelten zu Recht schärfere Maßstäbe. Ein `Weiter so` kommt nicht infrage. Der jetzt begonnene Aufarbeitungsprozess erfordert Courage und langen Atem. Wir sollten jetzt gemeinsam, vom General bis zum Rekruten, diesen Prozess mit aller Kraft unterstützen. Es geht um nicht weniger als den Ruf unserer Bundeswehr.“

Von der Leyen kündigte umfassende Maßnahmen an. Beim Führungstreffen habe sie „unmissverständlich klargemacht, dass es angesichts der aktuellen Fälle von Herabwürdigung, Schikane bis zu eindeutigem Rechtsextremismus nur noch um lückenlose Aufklärung und weitreichende Konsequenzen für die Zukunft gehen kann“.

Gleichzeitig sprach die Ministerin der Truppe ihren Respekt aus und ruderte damit von ihren früheren Äußerungen zurück, die Bundeswehr habe ein „generelles Haltungs- und Führungsproblem“: „Jeden Tag werden in der Bundeswehr Regelverstöße korrekt geahndet, die innere Führung greift. Dafür zolle ich Respekt.“ (dts Nachrichtenagentur/red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Generalinspekteur ordnet Durchsuchung aller Kasernen an"

  1. JohnnyB sagt:

    Spätestens in der Waffenkammer wird man fündig, denn da steht das gute alte MG 42 in Schußreduzierter und Kalibergeänderter Form rum (MG 3). 😀

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin