Sonntag, 04. Dezember 2016

Deutschland gratuliert Zypern zu erfolgreichem Abschluss des Hilfsprogramms: „Griechenland kann sich etwas abschauen“

28. Oktober 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Die zypriotische Fahne weht im Gleichklang mit den europäischen Zielen.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Zypern soll schon bald ohne Hilfe der Europäer und des Internationalen Währungsfonds (IWF) auskommen. Das Land werde sein Hilfsprogramm im März 2016 erfolgreich abschließen können, sagten mehrere Vertreter der Eurozone dem „Handelsblatt“.

Es gelte als sicher, dass Zypern keinen Anschlusskredit des Euro-Rettungsfonds ESM benötige. „Zypern ist eine Erfolgsgeschichte. Alles läuft nach Plan“, sagte ein hochrangiger EU-Beamter.

Damit würde der kleine Euro-Staat den Beispielen Irland und Portugal folgen und sich ohne Sicherheitsnetz der Euro-Zone wieder allein am Kapitalmarkt finanzieren.

Zypern sei ein Erfolgsfall, von dem sich Griechenland viel abschauen könne, hieß es auch in deutschen Regierungskreisen. Die Kontrolleure von EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) bezeichneten Zyperns Reformprogramm in ihrem jüngsten Bericht ebenfalls als „ein Erfolg“.

Nach drei Jahren Rezession werde die Wirt schaft 2015 „erstmalig wieder wachsen“. Die Troika korrigierte ihre Prognose nach oben und rechnet mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 0,5 Prozent. Auch die Haushaltsentwicklung liege weiterhin über den Erwartungen, hieß es. Allerdings bereitet den Experten die hohe Zahl an faulen Krediten in den Bilanzen von Zyperns Banken nach wie vor Sorgen. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin