Mittwoch, 22. November 2017

Blackjack – das beliebteste Spiel im Casino

15. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby
Blackjack ist weltweiter Favorit bei Kartenspielen - auch online. Foto: Pixabay - CC0 Public Domain

Blackjack ist weltweiter Favorit bei Kartenspielen – auch online.
Foto: Pixabay – CC0 Public Domain

Woher kommt eigentlich Blackjack? Die genaue Historie heutiger Kartenspiele lässt sich oft nur mit Mühe zurückverfolgen und der Ursprung ist häufig nicht eindeutig klar.

Historiker gehen dennoch davon aus, dass sich Black Jack aus dem französischen Kartenspiel „Vingt et un“, was auf Deutsch „Einundzwanzig“ bedeutet, entwickelt hat.

Vingt et un wurde im 18. Jahrhundert häufig in französischen Casinos gespielt und wurde im Lauf der Zeit immer populärer. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es französische Einwanderer waren, die Black Jack in die Vereinigten Staaten brachten, zu Anfang hauptsächlich in die Städte Louisiana und New Orleans, Städte mit einer hohen Zahl französischer Einwanderer.

Von dort aus breitet sich das Spiel rasch über die ganzen Vereinigten Staaten aus und entwickelte sich zu dem Black Jack, das wir heute kennen und das noch immer zu den beliebtesten und am meisten gespielten Kartenspielen weltweit gehört.

Wie funktioniert Black Jack?

Für eine Partie Blackjack werden mindestens ein Spieler und ein Croupier benötigt, erlaubt sind in den meisten Fällen maximal sieben Spieler. Gespielt wird mit französischen Spielkarten, zumeist mit sechs Paketen zu 52 Blatt. Das Ziel des Spiels ist es, mit zwei oder mehr Karten näher an die Ziffer 21 heranzukommen als der Croupier.

Black Jack, das bestmögliche Blatt, kann durch die Kombinationen Ass und 10, Ass und Bild, oder durch Siebener-Drillinge erzielt werden. Hat der Croupier eine Black Jack Kartenkombination auf der Hand, gewinnt das Casino, es sei denn ein oder mehrere Spieler legen ebenfalls eine Black Jack Kombination. In diesem Fall wird der Gewinn aufgeteilt.

Zu Beginn des Spieles platzieren die Spieler ihren Einsatz auf den dafür vorgesehenen Feldern. Die maximale Höhe des Einsatzes pro Feld bestimmt das Casino. Sobald jeder Spieler seinen Einsatz auf den Feldern platziert hat, gibt der Croupier die Karten aus.

Jeder Spieler kann sich nun so lange Karten geben lassen, bis er glaubt, mit seinem Blatt nahe genug an 21 zu sein. Wer mit seinen Karten jedoch den Wert von 21 überschreitet, verliert seinen Einsatz sofort und seine Karten werden eingezogen. Überschreitet der Croupier den Wert von 21 gewinnen alle Teilnehmer der Partie, unabhängig von den Karten, die sie auf der Hand haben.

Wo kann Black Jack heute gespielt werden?

Neben einer klassischen Black Jack Runde im Casino gibt es heute, im digitalen Zeitalter, auch die Möglichkeit, online an Black Jack Partien teilzunehmen und zu gewinnen. Wer sich den Weg ins Casino sparen möchte, findet Online die Möglichkeit, flexibel zu jeder Tages- und Nachtzeit an beliebig vielen Black Jack Runden teilzunehmen, ohne Stress und, falls gewünscht, anonym.

Vor der Anmeldung in einem Online-Casino sollte jedoch genau geprüft werden, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Wer Interesse an Black Jack hat und das Onlinespielen im Casino gerne einmal ausprobieren möchte, kann das bei Blackjack-Geeks bedenkenlos, schnell und einfach tun. Und mit etwas Glück ist der Gewinn schon in wenigen Tagen auf dem Konto.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin