Donnerstag, 18. August 2022

Wissing: Ausgezeichnetes Brot von Weltruf aus Rheinland-Pfalz – Bäcker in der Region ausgezeichnet

12. September 2018 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Kreis Südliche Weinstraße, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Rhein-Pfalz-Kreis

Foto: dts

Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing (FDP) hat 18 Betriebe mit dem Landesehrenpreis im Bäckerhandwerk 2018 ausgezeichnet.

Die inhabergeführten Bäckereien haben sich der handwerklichen Produktion verschrieben. „Hier wird das Brot gebacken, für das Deutschland weltbekannt ist“, hat Wissing anlässlich der Auszeichnung gesagt.

Es gibt sie noch – die handwerklich arbeitenden, Inhaber geführten Bäckereien: Die Bäckereien, die das erstklassige Brot backen, für das Deutschland in der ganzen Welt bekannt ist. Der Landesehrenpreis würdigt Ihr handwerkliches Können“, so Wissing. Der Landesehrenpreis sei als Qualitätssiegel zu verstehen. Er setzte ein Zeichen für handwerklich hergestellte Backwaren und soll die Betriebe unterstützen, sich abzugrenzen von „Backrohlingen aus China und industriell gefertigten Broten und Backwaren.“

In der Pfalz sind fünf Betriebe ausgezeichnet worden.

De`Bäcker Becker, Inh. Claus Becker Edenkoben, Region Südliche Weinstraße

Bäckerei wurde 1963 von Vater Heinrich gegründet, Claus Becker führt Bäckerei in 2. Generation

70 Mitarbeiter in 9 Verkaufsstellen

Herzstück ist die „Gläserne Backstube“ mit Einblick in die Produktion

Familie Becker ist mit „Laib“ und Seele Pfälzer und so zeigen alle Produkte die Heimatverbundenheit, wie z.B. der Mandellaib oder das Kastanienbrot.

Bäckerhandwerk bedeutet für Familie Becker, das Handwerk zu leben und alle Produkte handwerklich und mit regionalem Ursprung herzustellen

Bäckerei Klaus Liebenstein GmbH, Inh. Peter Liebenstein Neustadt, Weinstraße

Gründung 1937, Peter Liebenstein führt Bäckerei in 3. Generation.

55 Mitarbeiter im Stammhaus.

Soziales Engagement durch Praktika und Ausbildungsplätze für Flüchtlinge.

Pfälzer Spezialitäten wie z.B. Pälzer Brezel, Dampfnudle, Woiknorze , Zwiwwelkuche und Keschdebrot.

Bäckerhandwerk bedeutet für Peter Liebenstein traditionelles Handwerk mit guten und natürlichen Zutaten, echtem Sauerteig und viel Zeit zum Backen.

Landbäckerei Scheurich, Inh. Alexander Scheurich Essingen, Region Südliche Weinstraße

Landbäckerei Scheurich wurde 1935 gegründet. Alexander Scheurich führt mit Ehefrau Karin den Betrieb in 3. Generation, die Töchter Constanze und Annalena sind mittlerweile in 4. Generation mit im Betrieb.

30 Mitarbeiter im Stammhaus und 6 Filialen.

Familienunternehmen setzt auf regionale Zutaten, z. B. Getreide von örtlichen Bauernhöfen.

Betreibt das Lebkuchenhäusle auf dem Landauer Weihnachtsmarkt, wo frische Lebkuchen vor Ort hergestellt werden.

Bäckerhandwerk bedeutet für Familie Scheurich die Tradition, viele Rezepte von Generation zu Generation weiter zu geben und handwerklich herzustellen

Bäckerei Sippel, Inh. Reiner Sippel Bad Dürkheim, Weinstraße

Seit Gründung 1898 ist der Betrieb in Bad Dürkheim-Ungstein verwurzelt.

Reiner Sippel führt Betrieb in der 4. Generation.

38 Mitarbeiter in 4 Verkaufsstellen.

Familienbetrieb mit engem Kundenkontakt, Backwaren werden mit hochwertigen Rohstoffen hergestellt, traditionell und ohne Backmischungen.

Regionale Produkte sind z. B. der Zwetschgenkuchen oder der Kirschenplotzer mit Dürkheimer Obst.

Bäckerhandwerk bedeutet für Reiner Sippel, Backwaren in leidenschaftlicher Handarbeit aus naturbelassenen Rohstoffen herzustellen

Bäckerei Raab, Inh. Rudolf Raab Heßheim, Landkreis Rhein-Pfalz

Betrieb 1957 von Vater Heinz Raab gegründet, letztes Jahr 60-jähriges Jubiläum

Rudolf Raab führt Betrieb in 2. Generation

8 Mitarbeiter im Stammhaus

Engagement in Schule, Kindergarten, Kirche und Vereinen; unterstützt Kultur und Vereinsarbeit

Regionale Produkte wie Pälzer Kartoffelbrot, Spargelbrot oder Apfelkuchen mit Zutaten aus der Region

Bäckerhandwerk bedeutet für die Bäckerei Raab: Tradition, Qualität, Ursprung, Moderne, alte Rezepte, Ernährung und Lebensinhalt

Backparadies Kissel, Inh. Karl-Heinz Carra Reichenbach-Steegen, Landkreis Kaiserslautern

Gründung der Bäckerei 1949, Karl-Heinz Carra führt Betrieb in 2. Generation, 3. Generation mit Petra Kunz und Paul Carra arbeiten bereits mit 2 Verkaufsstellen mit ca. 17 Mitarbeitern

Getreu dem Motto „wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“ versucht das Backparadies Kissel, Tradition mit der Moderne zu verbinden.

Verkauf auf Bauern- und Handwerkermärkten, deutschlandweiter Brotversand.

Regionale Verbundenheit durch Brotspezialitäten mit Verbindung zur Geschichte der Region, regionale Zulieferer und Unterstützung von Vereinen und sozialen Einrichtungen

„Bäckerhandwerk“ bedeutet für die Bäckerei Kissel, die einzigartige deutsche Brotkultur durch Leidenschaft und Qualitätsbewusstsein aufrechtzuerhalten: „Die gute Scheibe Lebensqualität“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen