Mittwoch, 18. Mai 2022

Wie CBD der Haut helfen kann

15. August 2018 | Kategorie: Gesundheit, Mode & Schönheit, Ratgeber

Mit CBD-Hautcreme können verschiedene Formen von Hautirritationen und Akne behandelt werden.
Foto: über Shutterstock,/orhadmin17

Heutzutage gibt es tausende Produkte, die bei Hautproblemen, wie zum Beispiel Akne helfen sollen. Jedoch wirken diese bei jeder Person anders oder eventuell gar nicht. CBD kann hier der Durchbruch im Bereich der Behandlung von Hautproblemen sein – durch seine vielfältigen Vorteile in Kosmetikprodukten.

CBD ist eines der vielen Bestandteile der Hanfpflanze und ist die Abkürzung von Cannabidiol. CBD ist ein Cannabinoid und kann das menschliche Cannabinoid-System, das Endocannabinoid System, stimulieren.

Zahlreiche Recherchen und Ergebnisse der Benutzung von CBD zeigen, dass diese Produkte positiv bei Komplikationen mit der Haut wirken und Menschen mit Reizungen und trockener, öliger Haut helfen können. Somit kann CBD eine entscheidende Veränderung in der Behandlung von Hautkomplikationen und eine bessere Alternative zu Cremes mit Kortison und Antibiotikum sein, die bei längerer Benutzung viele Nebenwirkungen zeigen.

Inhaltsstoffe der Hanfkosmetik und CBD

CBD, das als zweithäufigste Cannabinoid in Hanf, ist nur zu 1 Prozent in natürlicher Weise vorhanden. Das benutzte CBD in den Salben stammt aus rein biologisch angebautem Hanf von Anbietern aus verschiedenen europäischen Ländern und von Industriehanf.

Cannabinoidiol findet man hauptsächlich in den Köpfen der Triochome. Diese sind haarartige Strukturen der Blüten der Hanfpflanzen. Die Pflanzen werden auf spezielle Art und Weise gezüchtet, um diese Werte zu erhöhen.

CBD ist eine keine psychoaktive Substanz, wodurch kein körperliches oder geistiges “High” bewirkt wird. Heutzutage kann CBD in vielen Produkten eine heilende Wirkung offenbaren und vielen Menschen weiterhelfen.

Durch einen neutralen pH-Wert sind die Cremes für alle Hauttypen anwendbar, was ebenfalls eine weitere positive Wirkung ist.

Neben CBD als Inhaltsstoff in den Cremes besitzen diese ebenfalls natürliche Ölsortimente, wie Teebaumöl und Lavendelöl, welche ebenfalls Vorteile als beruhigende Zusatzstoffe besitzen. Hinzu kommt, dass Vitamine, wie Vitamin B5 und Vitamin E, den Cremes beigefügt wird, um die Haut auf weitere Wege zu schützen.

CBD Creme Cannabioide

Wie die CBD Creme auf die Haut wirkt

Es ist CBD möglich, auf natürlichem Weg Vorteile für den Körper herbeizuführen, da es Eingriffe auf das Endocannabinoid System im Körper durchführen kann. Somit muss man vorerst ein allgemeines Verständnis über dieses System besitzen.

Das Endocannabinoid System, auch endogenes Cannabinoid-System genannt, ist für die Selbstregulierung von Schmerz, Erinnerungen und anderen Prozessen im Körper zuständig. Moleküle wie Anandamid und 2-AG sind bei Prozessen des Systems beteiligt und binden sich an CB-1 und CB-2. Durch die vorhandenen Rezeptoren dieses Systems auf der Haut kann CBD auf die Selbstregulierung zugreifen und Prozesse in Takt zu behalten.

Verhinderung von übermäßiger Talgdrüsenaktivität

CBD kann große Vorteile bei der Behandlung von Akne und anderen Hautkrankheiten haben, da es die Lipidproduktion (Talgproduktion) beeinflussen kann und somit die primäre Ursache von Akne, der übermäßigen Lipidproduktion, entgegenwirken kann. CBD wirkt wachstumshemmend auf Sebozyten und der Lipidproduktion, somit kann die Talgdrüsenaktivität reduziert und optimiert werden.

Durch die Befunde dieser Studien kann CBD vielen Menschen bei Hautproblemen helfen. Hinzu kommt, dass Akne ebenfalls durch die Entstehung von Bakterien verursacht wird, wobei CBD ebenfalls aushelfen kann, da es als antibakterieller Schutz geeignet ist.

Durch diese Eigenschaften wird CBD oft als „Dreifaltigkeit der zellulären Anti-Akne Aktionen“ bezeichnet.

Akne stellt für viele Betroffene eine große Belastung dar.

Entzündungshemmende Wirkung

CBD die Produktion von Zytokine und Chemokine minimieren, die für Entzündungen verantwortlich sind. Die meisten Hautprobleme, Reizungen und andere Komplikationen werden durch Entzündungen schlimmer oder entwickeln sich erst durch diese. Bei der Anwendung von CBD kann es eine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung auf die Haut haben und somit eine wichtige Rolle bei der Behandlung spielen.

Durch diese Ergebnisse wird CBD als Grundlage in vielen Hautcremes benutzt. Jedoch wurden bisher noch nicht alle möglichen Effekte von CBD herausgefunden. Somit sind die Recherchen fortgehend und das Potential für die Behandlung von anderen Komplikationen, wie Ekzeme oder Schuppenflechte, noch nicht ausgeschöpft.

Wirkung auf Zellvermehrung

Die bereits genannten Wirkungen sind die bisher wichtigsten, jedoch kann CBD auch in Anti- Aging Cremes benutzt werden. Hierbei hilft CBD bei der Vermehrung und Differenzierung von Zellen.

Wie die CBD Creme angewendet wird

Viele Menschen empfehlen die Creme auf die problematischen Stellen auf der Haut etwa zwei Stunden vor dem Schlafengehen aufzutragen. Somit kann die Creme die ganze Nacht einwirken und optimale Effekte erzielen. Mit einer Dicke von 0,1 bis 0,5 Millimeter wird es etwas dauern, bis die Creme eingewirkt ist.

CBD erweist sich als ein Durchbruch in der Behandlung von Hautirritationen und Komplikationen. Die Untersuchungen und Recherchen sind bis heute nicht abgeschlossen, wodurch mögliche positiven Eigenschaften noch zu erforschen sind. CBD Hautcremes können in autorisierten Fachhandlungen auch online gekauft werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen